Interview mit Radio Havanna

Bei eurem letzten Album „Unsere Stadt brennt“ wurde viel darüber diskutiert, wie viel Pop der Punk vertrage. Habt ihr bei „Utopia“ explizit drauf geachtet, dass es gerade musikalisch eine gute Mischung aus Poppigem und tatsächlich... Weiterlesen

Interview mit Donots

Habt ihr lange über die Sprachfrage nachgedacht? Ob ihr noch ein Album komplett auf Deutsch veröffentlichen wollt oder lieber eines, das sprachlich gemischt ist? Ehrlicherweise haben wir „Karacho“ auch nochmal auf Englisch aufgenommen... Weiterlesen

Interview mit Hafensaengers

Ab morgen seid ihr mit Storyteller auf Tour. Welche Band hatte die Idee, die andere mitzunehmen? Wir sind sozusagen der Support für Storyteller, aber ich habe zusammen mit Nils die Tour gebucht. Das sind noch Kumpels aus der Light Your Anc... Weiterlesen

Interview mit Montreal

Ihr habt schon einige Touren hinter euch – seid ihr trotzdem immer noch nervös, dass etwas schiefgehen könnte? Ja! Obwohl, eigentlich geht nie so viel schief und nervös sind wir eigentlich auch nicht – dafür ... Weiterlesen

Interview mit Propagandhi

Chris, du bist 2007 bei der vom „Beaver“ abgehaltenen Wahl zum schlechtesten Kanadier aller Zeiten, „nur“ auf dem Zweiten gelandet. Wie hast du das erlebt und aufgefasst? Ich wurde darauf hingewiesen, meinen Namen in... Weiterlesen

Interview mit Forkupines

In der jetzigen Konstellation gibt es euch inzwischen seit etwa viereinhalb Jahren. Warum hat es mit dem Debütalbum „Here, Away From“ so lange gedauert? Nachdem Christian eingestiegen ist, haben wir die erste EP relativ schnell geschri... Weiterlesen

Interview mit Stick To Your Guns

Das neue Album dreht sich aus meiner Sicht um das Thema „Selbstreflektion“. Würdest du mir zustimmen und falls ja, was hat euch dazu bewogen, dieses Thema in den Fokus des Albums zu rücken? Der Begriff „Selbstreflektion&... Weiterlesen

Interview mit Novelists

„Noir“ ist ein Konzept-Album. Kannst du mir sagen, was für eine Geschichte sich hinter den Texten verbirgt? Wir hatten eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie das zweite Album sein sollte: Unterteilt in vier Kapitel, jedes ... Weiterlesen

Interview mit Rogers

Ich finde, „Augen auf“ ist euer bisher politischstes Album. Gab es einen ganz konkreten Anlass dafür? Chri: Das sollte es aber auch sein. Einen Anlass hatten wir nicht. Das Ziel war, eine geile Platte zu machen, mit der wir zufrieden s... Weiterlesen