Taking Back Sunday - Live from Orensanz

Taking Back Sunday – Live from OrensanzTaking Back Sunday waren mal eine gute Band. Zu Zeiten, als der knapp 20-jährige Adam Lazarra mit einer emotional geladenen Stimme die Trennung von seiner ersten Liebe in „Cute without the E – Cut from the team“ besang. Zu Zeiten, als diese melancholische Musik zu diesen jungen Musikertypen passte. Dann, nach zahlreichen Mitgliederwechseln und einem ziemlich langweiligen letzten Album war es durchaus angebracht, die Band aus dem Gedächtnis zu streichen. Doch jetzt auf einmal, ganz klammheimlich, erscheint eine neue Platte auf dem Markt: „Taking Back Sunday – Live from Orensanz“... Weiterlesen

Maps & Atlases – Perch Patchwork

Maps & Atlases – Perch PatchworkNachdem in letzter Zeit der Math-Rock aus England durch Bands wie This Town Needs Guns oder Foals größere Aufmerksamkeit bekommen hatte, meldet sich nun auch Good Old America zu Worte um ein Stückchen von diesem Kuchen abzubekommen. „Maps & Atlases“ waren allerdings eher unbekannt bevor nun letzten Monat ihr erstes Album „Perch Patchwork“ erschienen ist. Wer Hits wie „Everyplace Is A House“ oder „BigBopper Anthem“ von ihrer EP „Tree, Swallows, Houses“ kennt, weiß, dass diese Band jedes ihrer Instrumente fantastisch beherrscht und besonders die ... Weiterlesen

Hole – Nobody’s Daughter

Hole – Nobody’s DaughterVon einschlägigen Klatschblättern zurück in die Musikkanäle, von der Drogensüchtigen zur ernstzunehmenden Musikerin: Skandalnudel Courtney Love ist wieder da und zeigt mit dem sehnsüchtig erwarteten Album „Nobody’s Daughter“ ihrer Band Hole, dass sie sich neben ihrem Ex-Mann Kurt Cobain in den Grunge Olymp einreihen darf. Seit 1998 haben Hole kein einziges Album mehr herausgebracht, seit acht Jahren gibt es die Band offiziell nicht mehr und seit fünf Jahren bastelt Courtney Love an „Nobody’s Daughter“. Bis zum Schluss stand nicht genau fest, ob es ein Solo- oder Holealb... Weiterlesen

Worms Feed - Still so much to waste

Worms Feed – Still so much to wasteDas Belgien längst nicht mehr nur ein Flecken auf der Hardcore-Landkarte ist, das haben schon Bands wie Rise And Fall oder Oathbreaker in der letzten Zeit mehr als deutlich gemacht. Eine Hand voll junger Kerle aus Limburg wollen es diesen schon lange etablierten Bands nun gleichtun. Mit ihrer ersten EP „Still So Much To Waste“, welche im Februar über Anchors Aweigh Records erschienen ist, zelebrieren Worms Feed wie auch schon eben erwähnte Bands die düstere Seite des Hardcore. Nach den 36 Sekunden des ersten Stückes mit dem Titel „Set Sail“ macht „Suicide Eyes“ klar... Weiterlesen

Rollergirls – In Heaven Everything Is Fine

Rollergirls – In Heaven Everything Is FineIst man nicht gerade so musikalisch begabt wie der Klassiker Mozart oder produziert geniale Filmmusik wie Ennio Morricone, hat man es als Instrumental-Act ziemlich schwer. Besonders im Bereich der Rockmusik ist die Anzahl reiner Instrumentalbands verschwindend gering. Die Rollergirls aus Darmstadt – übrigens eine komplette Männerkombo – haben sich davon allerdings nicht abschrecken lassen. Zunächst waren sie als schnelle und chaotische Screamoband mit Sänger gestartet, nachdem ihr Sänger Aaron aber das Handtuch geschmissen hatte, wurde ein zweiter Gitarrist ins Boot geholt und das Instr... Weiterlesen

Thoughts Paint The Sky - Hier Spielt die Musik

Thoughts Paint The Sky – Hier Spielt die MusikThoughts Paint The Sky aus Essen spielen akustischen Screamo und hatten es dabei nicht immer leicht. Sänger Daniel stand des öfteren alleine da, weil seine Bandenmitglieder das Handtuch geschmissen haben. Auch mag dieser Genremix aus akustischen Songs in Kombination mit emotionalem Geschrei nicht bei jedem gut ankommen, dennoch halten sich Thoughts Paint The Sky schon seit paar Jahren über Wasser und haben rund hundert Konzerte gespielt. Mit „Hier Spielt Die Musik“ veröffentlichte die Band im Herbst letzten Jahres eine neue EP mit fünf Songs. Der erste Track „Haarspalterei ... Weiterlesen

Tegan and Sara - Sainthood

Tegan and Sara – SainthoodDie beiden Zwillinge Tegan und Sara Quin kommen aus Kanada und sind seit ihrem 2004 erschienen Album „So Jealous“ in ihrem Heimatland eine der größten Nummern im Bereich des Indie-Pop. Auch in Deutschland nimmt ihre Bekanntheit stetig zu, nicht zu letzt dank ihren grandiosen Longplayer „The Con“ und den Festivalauftritten auf dem Hurricane und dem Southside. In diesem Jahr veröffentlichten die beiden Zwillinge ihr inzwischen schon sechstes Album mit dem Titel „Sainthood“. Die neue Scheibe weißt einige Besonderheiten auf, so sind alle Stücke von Tegan und Sara zusammen gesc... Weiterlesen

Them Crooked Vultures – Selftitled

Them Crooked Vultures – SelftitledVon der Band Them Crooked Vultures, die ein Sideproject von Dave Grohl (Foo Fighters), John Paul Jones (Led Zeppelin) und Joshua Homme (Queens Of The Stone Age) ist, kann man Musik auf höchstem Niveau verlangen und zugleich erwarten. Dass diese drei Vollblutinstrumentalisten sich beim Schreiben der Stücke nicht die Köpfe einhauen, muss an ihrer Professionalität und Freundschaft liegen. Herausgekommen ist jedenfalls immerhin ein stimmiges, selbstbetiteltes Debütalbum. Joshua Homme trägt den größten Teil des Gesangs und deswegen sei von Anfang an gesagt: Wer sich schon bei Queens Of The Stone... Weiterlesen