Terror - Keepers Of The Faith

Terror – Keepers Of The FaithEs gibt einfach Bands im Bereich Hardcore, die es scheinbar schon immer gab und immer geben wird. Neben H2O und Madball sind auch Terror Angehörige dieser selten gewordenen Band-Spezies. Andere Bands lösen sich auf, Terror aber bringen (mal wieder) ein neues Album raus. „Keepers Of The Faith“ ist der Titel des neuen Werks und die Scheibe hat es in sich! Nachdem Down To Nothing-Sänger David Wood nun auch bei Terror als Bassist eingestiegen ist wurde das Album eingespielt. Der Typ ist in jedem Fall eine echte Bereicherung für die Band. Die vereinzelten Vocals von ihm geben den Songs ab und zu noch da ge... Weiterlesen

Celeste – Morte(s) Nee(s)

Man Overbaord – Real TalkViertes Album der vier schwarzen Seelen aus Lyon. „CELESTE“ bedeutet übersetzt so viel wie „himmlisch“ – doch das ist der Sound dieser Band ganz sicher nicht. Der Hörer bekommt ein solch brachiales Gewitter irgendwo zwischen Hardcore, Sludge und Blackmetal um die Ohren gehauen, dass es nur so scheppert. Dabei prügelt sich die Doublebass so gewaltig durch die sieben Songs dass jeder Pastor sogleich sein Kruzifix zückt während Sänger Johan mit seinen unerreicht intensiv rausgekotzten (komplett in französisch gehaltenen) Texten jede Großmutter einen sofortigen Herzinfar... Weiterlesen

Stigma – Concerto For The Undead

Stigma – Concerto For The UndeadMetalheads aufgepasst! Ihr könnt euch auf einen brandneuen Release aus dem Hause Pivotal Rockordings, welches euch schon Blind Colony, Zonaria und Sonic Syndicate brachte, freuen. Das Label hat wieder einmal tief in der Schatzkiste gekramt und eine echte Perle ans Tageslicht gebracht, nämlich die italienischen Metalcore-Horror Kids „Stigma“. Die präsentieren mit „Concerto For The Undead“ ihr zweites Album, nachdem sie 2003 und 2004 mit zwei EPs begeistern konnten. Motto auf dem aktuellen Album: Mosh! Mosh! Mosh! Also alle Metalheads hinhören und den Namen Stigma einprägen, da die Jungs... Weiterlesen

Exhale – Blind

Exhale – BlindWow! Das nenne ich mal Tempo…Grindcore vom Feinsten aus Schweden. Exhale legen da ein richtiges Brett vor und mähen alles nieder, was ihnen in den Weg kommt. Das kommt nicht von ungefähr, waren Drummer Gustav und Gitarrist Johan schon vor Jahren mit Brutal Truth, Napalm Death, Nasum und diversen anderen Grindcore Bands unterwegs. 2004 hat sich diese Band zusammengefunden und ihre ersten drei Tracks eingespielt. Gute zwei Jahre später gab es dann das erste Album „Prototype“ und Anfang diesen Jahres dann wurde bie Dark Balance Records unterzeichnet und dieses gewaltige Werk veröffentlicht! Was hier abgeht muss man ... Weiterlesen

Stay Strong – s/t Demo

Stay Strong – s/t DemoOldschool alter! Die 4 Bad Hersfelder Jungs der Band Stay Strong sind noch an den Anfängen und zeigen mit ihrer ersten Demo schon mal wo der Zug hinfahren soll…Die 6 Songs können schon überzeugen, klar ist die Soundqualität jetzt nicht berauschend, aber es ist ja auch ein Demo und dafür echt nicht verkehrt. Die Hessen haben sogar schon mit Bands wie Gravemaker, Folsom oder Warbringer die Stage geteilt und die Kids begeistert. Jeder der Songs ist mit oldschool Moshparts gespickt und ergibt ein ordentliches Gesamtbild der Band. Kein Song über 1:30 Minuten spricht eigentlich auch eine deutliche Sprache! Tracks... Weiterlesen

Trap Them – Filth Rations

Trap Them – Filth RationsIn Zeiten, in denen der Atheismus leider zu einem Trend verkommen ist, dauert es nicht lange, bis viele junge Bands diese Einstellung für sich entdecken und groß die Werbetrommel rühren. Dass es auch noch wirklich authentische Bands gibt, die diese Ideale vertreten und danach leben, zeigen uns Trap Them aus Seattle. Mit der neuen EP „Filth Rations“ beweisen sie nun einmal mehr, wieso sie von Chaosmeister und Converge-Frontmann Jacob Bannon höchstpersönlich zu Deathwish Inc. geholt wurden. Die drei neuen Songs (bei dem vierten handelt es sich nur um eine Live-Version von „Digital Dogs With Anal... Weiterlesen

Black Freighter - Graves And Monuments

Black Freighter – Graves And MonumentsDa kommt ordentlich was auf einen zu, wenn man sich „Graves And Monuments“ von Black Freighter nach Hause holt. Die Leipziger Jungs lassen sich in meinen Augen mit drei Wörtern beschreiben: Düster, hart und nochmals düster. Wer sich als Stil eine Mischung aus Metal und Sludge mit leichten Hardcore-Wurzeln aussucht, der hat aber auch nicht gerade eine große Wahl, was die Aussagen und Wirkungen der Musik angeht, welche man praktiziert. „Graves And Monuments“ heißt die erste LP dieser vier Herren, welche über das Berliner Label Vendetta Records erschienen, und ab der erst... Weiterlesen

Defeater - Lost Ground

Defeater – Lost GroundLetzten Sommer traten Defeater auf die Bildfläche und beschleunigten von Null auf Hundert. Ihr Debut „Travels“ war wohl ohne Frage eines der besten Alben des Jahres und im Zuge dessen wurde die Band um Mastermind und Sänger Derek Archambault, sowie Jay Maas, welcher ein Tonstudio besitzt und schon für The Carrier , Soul Control und Verse an den Reglern stand, im Frühjahr von Bridge 9 unter Vertrag genommen. Es folgten große Touren mit Comeback Kid und Polar Bear Club, welche der Band eine mehr als solide Fanbase in den USA und Europa bescherten. Etwas über ein Jahr nach „Travels“ ersc... Weiterlesen

Sundowning – Selftitled EP

Sundowning – Selftitled EPWenn eine Band ihren ersten Auftritt mit Trash Talk und ihren zweiten mit Dead Swans und More than life bestreiten kann, sagt das schon viel über die Qualität dieser Band aus: Das heißt natürlich zum einen, dass sie sich nicht dazu herablässt, anfangs in irgendwelchen Jugendzentren vor Freunden und Bekannten zu klimpern, aber auch zum anderen, dass sie sich diese Einstellung anscheinend auch leisten kann. Die Rede ist von Sundowning aus Essen. Passend dazu, ist ihre erste Veröffentlichung keine schrammelige Demo sondern eine fett produzierte Selftitled EP, zunächst auf Tape und nun auch auf CD. Los geh... Weiterlesen

Rise And Fall – Our Circle Is Vicious

Rise And Fall – Our Circle Is ViciousVier ganze Jahre haben sich Rise And Fall aus Belgien für ihren neuen Longplayer “Our Circle Is Vicious” Zeit gelassen. Dass sie dadurch von der Bildfläche verschwunden sind, kann man aufgrund ihrer vielen Shows nicht behaupten. Dass sie aber auch verdient immer noch in unseren Köpfen herumschwirren, beweist ihr neues Album.Es wurde aufgenommen in den Godcity Studious und produziert von Kurt Ballou (Converge), sodass jedem schon im Voraus klar war: Kann eigentlich nur gut werden.Und richtig, Rise And Fall melden sich hiermit offiziell in der Welt des dunklen und aggressiven Hardcores zurück. Ein b... Weiterlesen