The Offspring - Days Go By

The Offspring fand man schon immer cool, oder immer schon scheisse. Klar, „Pretty Fly“ kann jeder mitgröhlen, nicht zuletzt weil kein Dorfschuppen-DJ was anderes von denen zu kennen scheint. Auswahl gäb’s ja. Tat... Weiterlesen

Palmchat - Suck It Up Princess

Sonniger Pop-Punk aus Saarbrücken? Ja, geht das überhaupt? – Um das zu beweisen treten die Jungs von Palmchat an. Das Debüt „Suck It Up Princess“ erscheint via Concrete Jungle Records, einem Label, das eigen... Weiterlesen

Gnarwolves - CRU

Pop-Punk, das darf man ja schon fast nicht mehr sagen. Bei all den Simple Plans und All Time Lows, denen der Punk – gewisser Unterhaltungswert hin oder her – bei all dem Pop so ziemlich komplett abhanden gekommen ist.  Und ... Weiterlesen

Citizen / Turnover - Split 7"

Über den Ruf von Run for Cover Records möchte ich mich an dieser Stellen nicht auslassen. Was Qualität und Quantität im Pop Punk-Genre angeht, ist das Bostener Label über jeden Zweifel erhaben. Nun geben sich Citize... Weiterlesen

New Found Glory - Radiosurgery

„Pop-Punk’s not dead!“ – dieser Satz prangt groß auf der Rückseite des Booklets zur neuen New Found Glory Platte „Radiosurgery“. Und ja, die Szene ist so lebendig wie selten zuvor. Alleine die ... Weiterlesen

The Wonder Years - Suburbia, I've given you all and now I'm nothing

The Wonder Years? Ist das nicht eine amerikanische Fernsehserie? – Genau. Und der Name einer amerikanischen Pop-Punk Band, die zudem mit „The Upsides“ ein überragendes Album im letzten Jahr ablieferte. Bis dahin vielen unbekannt, obwohl die Band auch schon in Europa auf Tour war, ist es jetzt wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis dieser Band mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden wird. Allerdings ist es natürlich auch nicht ganz leicht an so ein überragendes Album anknüpfen zu können.  Wirklich viel geändert hat sich nichts. Noch immer bestimmen schöne Melodien das Klangbild, die jedoch kraftvoll von Drums und ... Weiterlesen

The Story So Far - Under Soil And Dirt

In diesem Jahr kann man sich vor guten Pop-Punk Platten kaum retten. The Wonder Years, Death Is Not Glamorous, Basement und Set Your Goals haben schon neue Alben veröffentlicht und The Story So Far ziehen jetzt nach. Und das wirklich ebenbürtig zu den genannten Bands. TSSF schaffen es nämlich mit einer ganz eigenen Note aus der Vielzahl an existenten Bands herauszustechen. Der Gesang ist weitaus rotziger und punkiger als etwa bei Transit oder den Wonder Years, aber halt auch etwas melodiöser und weicher als der von Death Is Not Glamorus oder Such Gold. Musikalisch gibt es schöne melodische Riffs, dafür weniger offensichtliche Lead-Gitarr... Weiterlesen