Simple Plan - Get Your Heart On

Auch mit 19 kann man sich mal alt fühlen. Bei mir sind die Kanadier Simple Plan daran schuld. Ich erinnere mich noch genau, wie ich tausend Mal „how could this happen to meee“ sang, weil „Untitled“ doch so ein w... Weiterlesen

Elbow - build a rocket boys!

Irgendwo in Manchester steht ein Mann. Seine Statur erinnert etwas an den großen Pavarotti und auch ein ausgeprägtes gesangliches Talent kann ihm keiner absprechen der bei halbwegs klarem Verstand ist. Geht es an den Ruhm ist de... Weiterlesen

Ghost Of Tom Joad - Black Musik

Die Liste deutscher, poppiger Indie-Bands ist lang: Tomte, Fotos, Herrenmagazin, Mikroboy und so weiter, und so fort. Ghost Of Tom Joad gehören ohne Frage in die Riege dieser Bands und sind eine der wenigen ihrer Art, die konstant ein ... Weiterlesen

Jupiter Jones - s/t

„Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.“Wenn man bedenkt, wie lange Jupiter Jones schon in der deutschen Independent-Musiklandschaft rumgurken, dann wird einem fast schon schwummerig. Bereits zu ihren Anfangszeiten in d... Weiterlesen

Good Charlotte – Cardiology

Fragt man eine bestimmte Altersgruppe nach ihrem Musikgeschmack vor ungefähr fünf Jahren, dürfte neben Linkin Park auch eine bestimmte Pop-Punk-Band aus Maryland genannt werden: Good Charlotte. Die Musiker rund um die Brü... Weiterlesen

The Black Atlantic - Reverence for fallen trees

The Black Atlantic – Reverence for fallen treesDer Sommer geht langsam zuneige, die Tage werden kürzer und die Temperaturen fallen ebenso wie der Regen. Es wird Herbst. Für viele Anlass sich ausnahmsweise mal über das grauenhafte Wetter in Deutschland aufzuregen und dem stets viel zu kurzen Sommer nachzutrauern. Ich für meinen Teil finde den Herbst durchaus sympathisch und da trifft es sich gut, dass mir gerade jetzt “Reverence for fallen trees” von The Black Atlantic in die Hände fällt. So manch einem mag der Name Geert van der Velde ein Begriff sein, allerdings eher in Verbindung mit der Hardcoreformation „Shai ... Weiterlesen

Tegan and Sara - Sainthood

Tegan and Sara – SainthoodDie beiden Zwillinge Tegan und Sara Quin kommen aus Kanada und sind seit ihrem 2004 erschienen Album „So Jealous“ in ihrem Heimatland eine der größten Nummern im Bereich des Indie-Pop. Auch in Deutschland nimmt ihre Bekanntheit stetig zu, nicht zu letzt dank ihren grandiosen Longplayer „The Con“ und den Festivalauftritten auf dem Hurricane und dem Southside. In diesem Jahr veröffentlichten die beiden Zwillinge ihr inzwischen schon sechstes Album mit dem Titel „Sainthood“. Die neue Scheibe weißt einige Besonderheiten auf, so sind alle Stücke von Tegan und Sara zusammen gesc... Weiterlesen