The Pretty Reckless – Light Me Up

The Pretty Reckless – Light Me UpWenn jemand in einer Serie als Schauspieler Abschied feiert, um sich voll und ganz auf die Musik konzentrieren zu können, klappt das Aussteigen meist ganz gut, der Musikerfolg bleibt aber aus. Bei The Pretty Reckless ist der Wechsel zur Musik jedoch kein Fall übersteigerten Selbstvertrauens, denn Frontfrau Taylor Momsen, die kleine Jenny aus „Gossip Girl“, kann wirklich singen und tritt mit ihrer Band in die Fußstapfen von Grungelegende und Rockröhre Courtney Loves Band Hole. Das Debütalbum „Light Me Up“ bietet mit seinen 10 Songs à 34 Minuten ein kurzes Vergnügen, welche... Weiterlesen

Attack Attack – The Latest Fashion

Attack Attack – The Latest FashionBunte Bandshirts, Typen, die so aussehen, als könnten sie keiner Fliege was zu Leide tun, und ein Albumtitel, der verdächtig an Escape The Fate erinnert – Screamo Pop-Punk Bands haben es allgemein ja doch eher schwer bei der Allgemeinheit. Das wissen auch Attack! Attack!, die sich furchtbar freuen, jetzt bei Hassle Records unter Vertrag zu sein. Das Label punktet mit Bands wie Alkaline Trip oder The Get Up Kids und soll den UKlern von nun an helfen, vom The Blackout Vorprogramm auf die großen Bühnen der weiten Welt zu stolpern. War das erste Album noch extrem Pop-Punk-lastig, möchte die Band mit ihre... Weiterlesen

Misconduct – One Step Closer

Misconduct – One Step CloserDie neue Scheibe von den schwedischen Melodypunklegenden MISCONDUCT „One Step Closer“ hat rein gar nichts mit Linkin Park’s „One Step Closer“ zu tun! Nicht im Entferntesten! Das neue Album der immer noch unglaublich frisch und unverbraucht klingenden Schweden ist genau die richtige Platte für den Sommeranfang. Zeitlos, positiv und melodisch…So würde ich es in drei Worte fassen. Aber die 12 Songs treten einen auch mal gehörig in den Arsch und man bekommt Lust aufs Deck zu steigen und durch die Stadt zu rollern. Tracks wie „Out Of Reach“ oder „Won’t Forget“ z... Weiterlesen

Comadre/Glasses - Split

Comadre/Glasses – SplitComadre aus Kalifornien sind schon längst alte Hasen in der Szene, und das nicht nur in Übersee. Und Glasses? Zumindest hier in Deutschland gehört die Band schon fest mit dazu. Passend zur gemeinsamen Tour beider Bands durch die USA in den kommenden Sommermonaten gibt es nun eine kleine Split auf die Ohren. Den Anfang machen Comadre, welche mit „The Sweeter The Juice“ schon zu Beginn voll zu überzeugen wissen. Technisch sehr versiert und lyrisch verspielt sowie tiefgängig wieman es von der Band gewohnt präsentiert sich dieser Opener. „Count Basie Box Set“ und „Living Differently?... Weiterlesen

Sista Sekunden – Aldras Med Stil

http://stageload.org/cms/wp-content/uploads/2010/06/Sista-Sekunden-–-Aldras-Med-Stil.jpg„Alter Schwede!“ trifft hier sprichwörtlich den Nagel auf dem Kopf! Das mittlerweile fünfte Album der 4 sympathischen Schweden aus Malmö schlägt, wie erwartet, ein wie eine Bombe. Nach dem letzten Album waren die Erwartungen hoch, da sich die Band musikalisch sehr weit entwickelt hat und ihre Ziele hochgesteckt waren. Schon der erste Track „Min Stad“ auf „Aldras Med Stil“ bestätigt dies und reißt jeden der auf Schwedenpunk steht mit und fordert stark dazu auf sich zu bewegen… Das zieht sich durch alle ... Weiterlesen

The Swellers - Ups and Downsizing

The Swellers – Ups and DownsizingThe Swellers aus Michigan spielen Punk-Rock, mal melodisch, mal poppig. Dazu kommt eine breite Liste von Bands, mit welchen die vier jungen Kerle schon zahlreiche Bühnen geteilt haben, diese reicht von Motion City Soundtrack über Less Than Jake bis hin zu Paramore. Doch trotz dieser zahlreichen Konzerte und Touren mit einigen Szenegrößen hatte es die Band nicht einfach, zahlreiche Wechsel im Line-Up und auch ständig wechselnde Plattenlabels machten es den Jungs schwer so richtig durchzustarten.Mit ihrem aktuellen Album „Ups And Downsizing“, welches über das amerikanische Label Fueled By... Weiterlesen

Hole – Nobody’s Daughter

Hole – Nobody’s DaughterVon einschlägigen Klatschblättern zurück in die Musikkanäle, von der Drogensüchtigen zur ernstzunehmenden Musikerin: Skandalnudel Courtney Love ist wieder da und zeigt mit dem sehnsüchtig erwarteten Album „Nobody’s Daughter“ ihrer Band Hole, dass sie sich neben ihrem Ex-Mann Kurt Cobain in den Grunge Olymp einreihen darf. Seit 1998 haben Hole kein einziges Album mehr herausgebracht, seit acht Jahren gibt es die Band offiziell nicht mehr und seit fünf Jahren bastelt Courtney Love an „Nobody’s Daughter“. Bis zum Schluss stand nicht genau fest, ob es ein Solo- oder Holealb... Weiterlesen

Break Even - The Bright Side

Break Even – The Bright SideEin besonderer Anhänger der australischen Hardcore-Szene war ich noch nie, da Bands wie 50 Lions oder Deez Nuts mich nicht sonderlich überzeugt haben. Einzige Ausnahme bildeten bis jetzt Miles Away und Carpathian. Damit soll nun aber Schluss sein, denn am australischem Himmel ist scheinbar ein neuer Stern aufgegangen: Break Even. Die vier Jungs aus Perth haben ihr Debut-Album „The Bright Side“ bereits im Sommer 2009 über Resist Records (50 Lions, Parkway Drive) in Australien veröffentlicht und dank dem italienischen Label Anchors Aweigh Records (Gold Kids, Dead Swans) hat es die Scheibe jüngst auc... Weiterlesen

Flogging Molly – Live At The Greek Theatre

Flogging Molly – Live At The Greek TheatreNach ihrem letzten Studioalbum “Float”, welches ja weltweit in den Charts stand, haben sie nun die erste live CD+DVD der Bandgeschichte herausgebracht. Die Aufnahmen zu „Live At The Greek Theatre“ sind in bester Qualität gelungen und die 100 minütige, ausverkaufte Show wurde natürlich in HD gefilmt und überzeugt daher mit gestochen scharfen Bildern. Die 21 Tracks decken das gesamte Spektrum des Septetts ab und erfüllen jedes Fanherz mit Kellygrünem Glück. Es ist einfach alles dabei. Beim hören oder beim Ansehen des Konzerts spürt man die so einzigartige En... Weiterlesen

Donots - The Long Way Home

Donots – The Long Way HomeDie Donots aus Ibbenbüren sind eine der Bands von denen ich mir jedes Album sofort zum Release gekauft habe. Bei anderen Bands kann ich warten, doch bei den Donots brauche ich das neue Album immer sofort. Mein erstes Punkrock-Album war von den Donots, inzwischen steht die vollständige Sammlung in meinem CD-Regal. Nach nicht allzulanger Pause veröffentlicht die Band nun zum zweiten Mal über ihr eigenes Label „Solitary Man-Records“ ein neues Album: The Long Way Home. Für den Introsong „Changes“ konnte man Chuck Ragan dazu bewegen etwas auf den Anrufbeantworter der Ibbenbürener zu spre... Weiterlesen