Interview mit Bane

Interview mit Bane

What’s done, is done. Bane haben gerade ihre Abschiedstour durch Europa beendet und wir haben die Gelegenheit genutzt, noch einmal mit Sänger Aaron Bedard zu sprechen. Vor der vorletzten Deutschland-Show in Göttingen haben wir gemeinsam einen Blick zurück auf 20 Jahre Bane und einen nach vorne auf das, was als nächstes kommt, geworfen. Und natürlich haben wir uns darüber unterhalten, wie es sich anfühlt, wenn man über ein Jahr jeden Abend immer wieder die Band zu Grabe trägt, für die man so viele Jahre alles gegeben hat.

(Please scroll down for the English original version)Meine erste Frage in unserem letzten Interview vor eineinhalb Jahre war, ob dies das letzte Interview für Bane in Europa sein wird. Diesmal kann ich genau das gleiche fragen: Ist dies das letzte Interview für Bane in Europa?
Ja, ich glaube schon. Vielleicht kommt noch eines in den nächsten Tagen dazu. Zur Budapest Show werden viele Leute kommen und vielleicht ergibt sich noch eins.Wie läuft die Tour bislang?
Die Tour läuft richtig, richtig gut. Es ist eine der am besten besuchten Europa-Tourneen, die wir je gespielt haben. Alle kommen miteinander klar, wir sind gut eingespielt. Wir waren an Orten, an denen wir bisher nicht gespielt haben, das war super. Es war aufregend, nach Israel, Griechenland oder Minsk zu kommen. Und die Shows waren gut. Gestern Abend wurde aber dann klar, dass wir uns dem Ende nähern. Das war hart. Viele Leute sind zu der Show in Stuttgart gekommen und man hat einfach gemerkt, dass nicht mehr viele Tage bleiben. Zwei Wochen auf Tour und noch fünf Wochen vor dir erscheint alles noch weit weg. Jetzt können wir plötzlich die verblieben Shows an einer Hand abzählen.Euer letztes Album ist großartig. Ihr bekommt unglaubliches Feedback jeden Abend auf dieser Tour. Gibt es eine Chance, dass die Entscheidung, Bane zu Grabe zu tragen, doch nicht so endgültig ist?
Ich weiß nicht. Eine Reunion ist nicht wirklich das, was am Ende steht. Ich sehe eigentlich keinen Weg zurück. Ein Grund, warum diese Tour so aufregend ist, wie sie ist, ist, dass sie von Anfang an unter dem Stern stand, dass dies das letzte Mal ist. Es wäre nicht diese Tour, wenn wir das nicht genauso machen würden. Das wäre unfair.Das ganze Jahr ist eigentlich eine lange Abschiedstour mit Stationen überall auf der Welt. Wie fühlt es sich an, sich jeden Abend zu verabschieden? Nutzt sich das Gefühl ab? Wird es leichter, mit der Band abzuschließen? Oder wird es schwieriger von Abend zu Abend?
Für mich selbst wird es jeden Abend härter. Ich kann nicht für jeden in der Band sprechen, aber für mich gab es Abende, an denen ich nur dachte “man, das ist so verrückt, jeden Abend wieder den langsamen, quälenden Tod von etwas zu erleben, was ich so liebe”. Andere Bands machen das kurz und schmerzlos: Die spielen ein paar Abschiedsshows und dann war’s das. Wir dagegen haben uns entschieden, uns jeden Abend aufs Neue für immer zu verabschieden.

Klar, an einigen Abenden ist es leichter, wenn wir etwa nicht so viele Erinnerungen an einen Ort haben. Aber an vielen Nächten dachte ich nur, wir sind echt verrückt. Ich durchlebe den Tod meiner Band jeden Abend wieder und wieder. Dabei sprechen wir mit Vielen, die eben noch nicht bereit sind, uns wirklich gehen zu lassen. Manche flehen uns fast schon mit Tränen in den Augen an doch weiterzumachen. Solche Nächte sind echt hart für mich.Wie sieht’s aus mit der allerletzten Show? Bisher gibt es keine Ankündigung!?
Langsam kommt alles zusammen. Wir hatten eigentlich die Hoffnung, dass wir zum Ende dieser Tour alles zusammen ankündigen könnten: Unsere Jubiläumsshow zum 20-jährigen Bestehen von Bane im Januar, unsere letzte volle US Tour, die im Frühjahr stattfinden wird, sowie unsere Abschiedsshow, die für Juni geplant ist. Alles ist kurz davor, dass wir es bekannt geben können, aber ich weiß nicht, ob wir alles fertig kriegen. Einige von den Jungs arbeiten quasi Tag und Nacht, um die Shows zusammen zu kriegen.

Die Abschiedsshow wird Mitte Juni 2016 in Boston sein. Das Lineup wird aus vielen Bands bestehen, die wir lieben und wegen denen viele Leute kommen werden. Wir brauchen einen großen Laden dafür. Der Club, in dem wir die Show eigentlich machen wollten, ist leider rausgefallen.Es muss wahrscheinlich ein großer Club aber ohne Bühnengraben sein, oder?
Genau, das war das Problem. Wir hätten die Show im House of Blues in Boston machen können, das wäre groß genug gewesen. Schlussendlich haben die aber kalte Füße bekommen, wie es wohl auf der Show abgegangen wäre.Kannst du wenigstens schon das Wochenende nennen, so dass die Leute aus Europa ihre Flüge buchen können?
Leider nein. Ich will dir jetzt kein Wochenende nennen und am Ende kommt doch alles anders. Ich will auch nicht so etwas Vages sagen, wie “es sollte der 18. werden und jetzt wissen wir es aber nicht mehr…”. Wir tappen gerade selber ein wenig im Dunkeln, weil wir nicht wissen, wo wir die Show machen sollen. Vielleicht nächste oder übernächste Woche. Du kannst dir sicher sein, sobald wir es wissen, kommt es ins Internet, damit es jeder mitkriegt. Wir wollen, dass jeder so viel Zeit wie möglich hat, alles zu organisieren.
Wie ich schon gesagt habe, einige macht das gerade echt verrückt, aber es dauert so lang, wie es eben dauert. Für ein paar der anderen Jungs ist es härter als für mich. Ich laufe normalerweise eher mit, ohne mich zu viel in Details einzumischen. Es gibt andere, die jeden Tag echt ins Schwitzen kommen, nicht nur die letzte Show sondern auch die ganze US Abschiedstour in trockene Tücher zu bringen. Aber es wird Zeit. Vor zwei Monaten hatten wir eben noch zwei Monate Zeit; jetzt ist verdammt noch mal schon Dezember und im Frühling soll es losgehen!

Können wir Überraschungen im Lineup erwarten? Bei der Have Heart Abschiedsshow damals gab es eine halbe In My Eyes Reunion.
Ja, es wird auf jeden Fall Überraschungen geben, aber ich kann sie dir noch nicht verraten. Es sind definitiv Bands dabei, die verdammt cool sind! Und es kann jetzt echt jeden Tag so weit sein, dass wir damit rauskommen. Ich hoffe es zumindest.Heute also Göttingen, was eigentlich erst in den letzten Jahren wieder seinen Platz auf der deutschen Hardcore Landkarte gefunden hat, vor allem durch die vielen Shows, die durch die DIY Gruppe GÖHC veranstaltet werden. Das EinsB ist ein echt kleiner Laden. Was erwartest du von der Show heute?
Beste Typen! Ich bin reingekommen und war echt begeistert. Das ist der Scheiß, für den wir leben: Clubs wie diese, kleine Bühnen wie hier. Ich denke, das wird großartig.Der Typ (Anm.: Art von GÖHC) war über die Jahre so großartig zu uns. Für ihn war es echt wichtig, dass wir auf unserer Abschiedstour auch hier spielen. Er hat sich ein Bein ausgerissen für diese Show. Ich hab gehört, es ist ausverkauft, es wird der Wahnsinn da oben, wir freuen uns!
Dies wird vermutlich die letzte kleinere Show auf dieser Tour werden. Leipzig ist relativ groß, Budapest ist groß und ich habe das Gefühl, dass auch beide Russland Shows eher groß werden. Wir sollten das hier heute also genießen!Lass uns mal auf 20 Jahre Bane zurückschauen. Was nimmst du aus all diesen Jahren mit?
Mein Gott, was nehme ich daraus mit? Das ist mal eine gute Frage. Weißt du, ich glaube, die Sache, die ich mehr als alles andere mitnehme, wenn das hier zu Ende geht, ist ein tiefes Selbstvertrauen: Wenn Du hart arbeitest, wird es sich auszahlen. Wenn Du am Ball bleibst und die Dinge tust, an die du glaubst, wirst du schlussendlich davon profitieren. Gib nicht auf und liebe, was du tust. Ich glaube, das sind die großen Dinge.
Klingt nach einem furchtbaren Klischee, aber wenn der Tag kommt, dass ich etwas von all diesem hier mitnehme, dann ist es das. Das ist, was das hier war: Wir haben hart gearbeitet und daran geglaubt, wer wir waren und was wir getan haben, und wir waren damit am Schluss ganz erfolgreich, denke ich.
Ich habe tausende Erinnerungen aus den letzten Jahren und habe so vieles gelernt: Was es heißt, Opfer zu bringen, was es heißt, Teil einer Gruppe zu sein, sich selbst auch einmal in den Hintergrund zu stellen. Ich musste mich wirklich weiterentwickeln, damit das hier so lange funktioniert mit vier anderen sehr starken Persönlichkeiten zusammen.

Ich bin über die Jahre definitiv ein besserer Mensch geworden, als ich damals war, als ich zum ersten mal 1998 in diesen Bus gestiegen bin. Ich war ein Tier. Ich hatte keine Ahnung, wie ich mit anderen Leuten umgehen sollte, wie ich nicht jede Situation mit meiner Persönlichkeit erschlage.Machen wir mal ein kurzes Frage-Antwort-Spiel: Welchen Song habt ihr am häufigsten live gespielt?
Ich denke, das muss “Can we start again sein”. Das wäre meine Vermutung, den spielen wir fast jeden Abend.Gibt es Songs, die ihr nie live gespielt habt?
Ich glaube, wir haben jedem Song wenigsten ein-zwei Chancen gegeben. Ich wüsste keinen Song, den wir nie gespielt haben. Aber es gibt einige, die wir nur selten gespielt haben: “One for the boys”, “Post hoc” vom neuen Album.
Warum? Das ist zum Teil meine Schuld. Wenn ein Song live nicht gleich funktioniert, dann setze ich ihn erstmal nicht auf die Setlist. Dann vergeht einige Zeit und dann hab‘ ich Angst, dass wir ihn vergessen haben. Wir proben nicht, Bane probt niemals als Band. Also entweder spielen wir die Songs live oder sie werden vergessen; oder wir vergessen sie und müssen sie dann neu lernen, was aus irgendeinem Grund für uns auf Tour beinahe unmöglich ist.Was ist das beste Venue / die beste Show, die ihr jemals gespielt habt?
CBGB’s! Die beste Show war, wie zum Teufel soll ich das beantworten? Was war meine Lieblingsshow mit Bane? (lange Pause) Wir haben mal mit den Bad Bains und den Cro Mags gespielt, zwei Nächste hintereinander. Das war super.Du kennst das Video von Have Heart an der Schule in Afrika? Was war eure verrückteste Show, die ihr je gespielt habt?
Ja, kenne ich, ich wünschte ich hätte ein so einfache Antwort. Gott, das wird mich verfolgen; mir wird was echt Cooles später einfallen. Ich bin echt schlecht darin, solche Sachen zu erinnern. Zach ist besser darin.

Welchen Song soll Bane als allerletztes spielen?
Weißt du, das ist nicht etwas über das ich nicht schon nachgedacht hätte. Jedes mal, wenn ich mir vorzustellen versuche, wenn ich mich wirklich versuche darauf einzulassen, wie es wird, wenn wir die letzte Show spielen, womit wir starten, was wir als letztes spielen und so weiter, macht mein Kopf einfach dicht. Es ist, als ob mein Gehirn einfach Angst vor dem Eintreten dieser Situation hat. Zunächst einmal wird das eine Entscheidung sein, die wir als Band gemeinsam treffen. Meine Stimme wird wahrscheinlich an “Swan Song” gehen. Aber wir könnten genauso gut mit “Calling Hours” schließen, oder mit “Final Backward glance”. Offensichtlich wäre natürlich auch “Can we start again” als letzter Song, oder “Both guns blazing”.Was wird dir am wenigsten fehlen, wenn du nicht mehr ständig auf Tour bist?
Die Klaustrophobie, die wenige Zeit, die du für dich selbst hast. Ich brauche eigentlich Zeit für mich selbst. Um klarzukommen, muss ich einfach auch mal mein eigenes Ding machen können. Und das wird dir auf Tour genommen. Du bist ständig von Anderen umgeben und du kannst dem schlecht entkommen. Das ist die Sache, die ich am wenigsten vermissen werde, einfach mal einen Tag nur für mich sein zu können.Weißt du noch grob, wie viele Länder und wie viele Shows ihr gespielt habt?
Oh ja, wir zählen die Länder. (Anm.: Laut in den Raum gerufen:) Bones, wie viel Länder haben wir gerade? Waren es knapp über 50? Ja, da stehen wir bei 52 Ländern. Shows? Wahrscheinlich über 1000, eher weit über 1000. Vielleicht eher 1500. Ich habe mir das mal aufgeschrieben, aber ich hab leider das Notizbuch verloren. Ich glaube, diese Jahr alleine waren knapp 200 Shows.Gibt es einen Ort, an dem du bereust nie eine Show gespielt zu haben?
Island. Wir waren niemals in Reykjavik. Und Hawaii. Wir haben oft über Hawaii gesprochen, aber irgendwie hat das nie geklappt. Das wäre auch cool gewesen.Vor eineinhalb Jahren haben wir über eure Pläne nach dem Ende von Bane gesprochen. Gibt es mittlerweile ein paar Details? Ein paar Neuigkeiten?
Aaron Dalbec hat ein Haus und eine Familie. Er wird weiter seine Teilzeitband Only Crime haben, aber viel weniger Zeit auf Tour und deutlich mehr Zeit als Vater verbringen. Ich denke, für Bobby sieht es ähnlich aus. Ich weiß nicht, ob er weiter Musik machen wird. Er steht kurz davor ein Haus zu kaufen. Er wird ein Hausbesitzer, das ist ein Riesending. Er hat zwei Kinder. Weißt du, er hat ein richtig normales Leben, das auf ihn wartet. Zach wird auf jeden Fall weiter Musik machen. Der wird weiter auf Tour sein. Bones ist noch jung und schon jetzt in drei Bands. Für den geht es auch weiter, als ob nichts gewesen wäre.

Ich weiß nicht, was ich machen werde. Bones und ich haben über ein neues Musikprojekt gesprochen, wenn das hier vorbei ist. Wir haben ein Fanzine gemacht, was klasse war. Ich denke, das machen wir weiter. Vielleicht werde ich mehr Drum&Bass auflegen und das ein wenig ernster angehen. Auf jeden Fall mehr Poker spielen. Vielleicht auch ein wenig reisen.Lass uns hoffentlich mit einem positiven Ausblick schließen: Worauf freust du dich am meisten, wenn Bane nicht mehr als Band touren wird?
Ich freue mich darauf zu sehen, was als nächstes kommt. Ich freue mich darauf, dieses wirklich fordernde Kapitel in meinem Leben abzuschließen und dann einfach frei zu sein, ohne dass ich jemand anderem gegenüber Verpflichtungen habe.
Diese Band stand für mich immer an erster Stelle und ich habe unglaublich viel dafür gegeben. Jede Beziehung, die ich hatte, ging völlig in die Hose, weil mir dies hier immer so wichtig war. Es wird aufregend sein, davon befreit zu sein, und die Möglichkeit zu haben, einfach hinzugehen, wohin ich will, und mir keine Gedanken darüber machen zu müssen, ob ich jemanden damit enttäusche oder alle damit aufhalte. Niemand wird sich darum kümmern, wo ich bin oder wie lange ich da bin. Darauf freue ich mich wirklich unheimlich.

 Unsere Fotos und Berichte von der Abschiedstour von Bane findet ihr hier:

_____________________________________________________________

ENGLISH VERSION

The first question in my last interview with you was this „Is this your last interview on European soil?“ This time, I can actually start with the same question: Is THIS your last interview on European soil?
Yeah. I can imagine that this one will be. I might sneak in another one before this is over in the next couple of days. The Budapest show is going to have a lot of people and some of them will probably want to have a talk, I would imagine.Standard opening question: How is the tour going?
The tour is going very, very well. It’s been one of the most well attended European tours we’ve ever done. Everyone is getting along, everyone is making it through, I think, we’re playing very well. Definitely super happy with this one.
We’ve gone all over the place, we’ve gone to a bunch of places we’ve never gone before. That was really fun. We’re excited going to places like Israel, going to Greece or Minsk. Yeah, so it’s been great. Shows have been great, kids have been coming out.
Last night was the start of the emotions that we’re getting close to the end. That was tough, that was wild. Lots of kids came out last night in Stuttgart and it just felt like this is really, really getting Close. You know, when the tour was 2 weeks in and you had 5 weeks left you didn’t feel like close to the end. Now you can count it on one hand how many shows are left in Europe.You have released an incredible last record, you are receiving such emotional responses every night. Any chance that the decision is not so final? Or do you still plan to put Bane to an end as a touring band?
I don’t know. Reunion feels like still not on the path to do exactly what we set out to do. I don’t see any sort of way to turn back. We kind of made a deal. Part of reason why this tour has been as exciting as it has been is, because it comes along with that “this is the final time”. This wouldn’t be the tour it was if we didn’t spin it that way. It would feel sort of unfair.The entire year is supposed to be one final tour with multiple legs all over the world. How does it feel, to say goodbye every night again and again? Does the feeling wear out? Does it make it easier to end Bane? Or is it getting harder from night to night?
I would say it gets harder for me, personally. It’s a hard thing to answer for the band as a collective, but for me there have been times where I’ve been like “this is a fucking insane way to do this, to slowly, agonizing go through this death of something I love”. Where some bands just go to rip the band aid off, play a week of shows or one show and then it’s done, we’ve sort of set it out so that we’ve been saying goodbye over and over again. And, yes, some nights it hits less hard, you don’t have this much history or that much of an emotional attachment with places as you do with some others.
But there were a lot of nights on this tour where you were just like “man this is crazy”. I just keep feeling the death of my band over and over again. Having experienced that with kids who aren’t quite ready to say goodbye to Bane does mean a lot. I’ve got a lot of very emotional conversations. Kids that have come pretty much close to begging us not to go, with tears in their eyes. Those nights are hard for me.What about the very last show? So far there are no announcements. Do you have plans already?
Yeah, it’s coming together. You know, We were ambitious and hoping that by the end of this tour we would be able to announce our 20th anniversary show, which will be in January, the full routing of our US tour, which will be in the spring, and the final show, which will be in June. Those are all coming very, very close to being able to being announced. Some closer than others, but I don’t know if we will be able to do it. Maybe we are. Some of the dudes in the band are working tirelessly at getting this together.
It’s going to be in Boston, it’ll be in mid June, the lineup is stacked with bands that we love, with bands that pull a lot, a lot of kids. It’s going to have to be in a very big room. And the original venue fell through for us so we are scrambling a little bit now.It should probably be without barriers, right?
Yeah, that was the problem. We could have done it at a very big venue in Boston, called the House of Blues, that would have easily been able to house this show. In the end they freaked out about what the show would really going to be like.So can you name the weekend, yet, so European kids can book their flights?
I can’t. I would hate to give you a number and have it switched, because we don’t have a venue. You know, I would hate to say “originally it was looking like it was going to be June, 18th, and now it could be, who knows when…”. You know, we’re really sort of in the gray right now trying to figure out where the show is going to be. Maybe we have it in the next week or two. Literally, as soon as we know we’re going to put it on the internet and let everyone know. We want kids to have as much time to make their plans as anyone else. It’s very important to us.
Like I said, some of the guys in this band are going crazy, but this is taking as long as it is taking. It has been tougher for some of the dudes in Bane than myself. I sort of tend to go with the flow and not stress the details too much. But there are dudes who are literally sweating this every single day getting not only this but a very ambitious final tour together.
It’s getting close now. Like 2 months ago, we had an extra 2 months. Now it’s like fucking December and this thing kicks off in March. So, yeah, we’re under the gun.Any surprises in the lineup to be expected? Like at the last Have Heart show we had a partial In My Eyes reunion…
Yeah there’ll be some surprises. I can’t give any of them away now. Yeah, but there’ll definitely be some names of bands that are pretty fucking cool, that we’re going to try to hook up with. And it’s starting to feel like any day now, those things are going to get confirmed and we are going to make the announcements. I hope, man.So, tonight it’s Göttingen. Göttingen was only recently put back on the map of Hardcore in Germany by the efforts of the DIY group GÖHC. The EinsB is a really intimate venue. What do you expect from tonight’s show?
Best dudes. I mean, I walked in and I got so excited. This is the shit that we fucking thrive on. Rooms like that, stages like that. I think it’s going to be awesome.
The guy has been amazing to us for years now. It was very, very important to him to be a part of this final tour. I know that he threw his heart in this show. Yeah, we’re psyched. I heard it’s sold out, it’s going to be insane up there, we’re stoked. This will probably be the last of the smaller shows on this tour. Leipzig is going to be big, Budapest is going to be big. I have a feeling that both of the Russia shows are going to be fairly big. So, we really should enjoy this tonight.Let’s look back a little on the 20 of Bane. What will you take away from it?
God, what am I going to take away from it? That’s a good one…
You know, I think, the thing that more than anything else, that I’ll take when I’m going forward is a real confidence: If you work hard, things will pay off. If you stay focused and go after the thing you believe in, that you’ll benefit from that. Don’t give up, and love what you do. I guess, those are the big ones.
You know, they sound like terrible clichés, but then, the day that I’ll have to mind something from all this, that’s what it is. That’s what it was. We worked hard and we believed in who we were and what we wanted to do and we got to do it pretty successfully, I think.
I mean, I’m being there with a thousand memories, I’ve learned so many social skills as far as sacrificing, as far as being a part of a group, allowing my of voice to fade in the background a little. I really had to evolve as a human in order to make this work with four other very strong personalities for as long as it has worked.
I became definitely a better person than I was when I first jumped into that van in fucking 1998. I was an animal. I have had no idea how to really interact with people, to not just overwhelm every situation with my personality. Yeah, I’ve learned that and a thousand other things about trying to be a good kid.Let’s do a quick Q&A:Which song have you played most live in the history of Bane?
I would imagine that it’s “Can we start again”. That would be my guess, because we play that most every single night.Any song that you’ve never played live?
I think we gave every song we’ve written at least a night or two. I can’t think of any song that we’ve never played. But there are some that we’ve certainly only played once or twice: “One for the boys”, “Post hoc” of the new record maybe we’ve played twice.
Why? Why is tough. Part of it is my fault, that if a song doesn’t take very quickly, sometimes I don’t put it on the setlist and then a bunch time goes by and then I’m worried that we’ve forgotten it. That the guys don’t know how to do it. Bane doesn’t practice, we never ever practice as a band. So it’s either, it’s got to work live or gets forgotten, or gets forgotten and we have to relearn it, which is for some reason impossibly hard for us to get together and sort of relearn songs on the road.What is your favourite venue/show you’ve ever played?
(Immediately:) CBGB’s. Favourite show was, …, how the fuck do you answer that??? What was my favourite show that Bane ever played? (long pause) We got to play with the Bad Brains and the Cro Mags. Two nights in a row, that was pretty sick.Do you know this video from Have Heart playing a school in South Africa? What was the weirdest show/venue you’ve ever played?
Yeah, I know, I wish I had an answer like that, an easy go to. God, this is something that is going to haunt me, because I will remember something really cool later. I’m so fucking bad at picking out favourite moments. What’s the weirdest? I can’t think of any. Zach, he is better at this stuff than me…What is your preferred last song Bane will ever play?
You know, that’s not something I haven’t been thinking about. Oooohh… man. Every time I go there, I try to really visualize the last show, every time I really try to prepare for it, what are we going to open with, what are we going to end with, bla, bla, bla… My brain just fucking shuts down. It’s so afraid of that, of the reality of that situation… I think, if I had to write the setlist right now, I would… (long pause)
Obviously this is a discussion we are going to have as a group, going to sit and talk about it, I think my vote would probably go to “Swan song”. But, we can end with “Calling hours”, with “Final backward glance”, obviously we can end with “Can we start again”, we can end with “Both guns blazing”… I don’t know.
What’s nice to know is, that I’m not going to have to make that call. When it comes to writing the final setlist it’s going to be a group thing, we’re going to get together and sit, write the setlist as a group.What’s the thing about touring you’ll miss least?
Just the claustrophobia, the small amount of time, that you actually get to spend by yourself. I really need alone time. To keep sane sometimes, I need to be able to just do my own thing. And that is so ripped from you on tour. You’re so constantly forced to be around people all the time. It’s hard to escape. That’ll be the thing I’ll miss the least, is not being able to have a day to just fucking be me.Do you have any idea about the number of shows & countries Bane played in these 20 years?
Yeah, we count countries. (Shouting into the room:) BONES, WHAT WAS THE COUNTRY COUNT AT? WAS IT 50 SOMETHING? Yeah, the country count is on this, 52. Total shows is definitely over a thousand. Maybe, way over a thousand. Maybe closer to 1500. I used to have a count but then I lost the notebook, so I don’t know anymore. We think, this year is close to 200 by itself.Is there a place you regret you’ve never played a show?
Iceland, we never got to go to Reykjavik. That would be the big one. And Hawaii. You know, we’ve talked about Hawaii for a long time and we’ve never made that work. That would have been really cool, too.1,5 years ago we’ve already talked about everybody’s plans after Bane. Now that the end of 2015 draws near, do you have any updates? Any specifics? What’s next for everybody?
Aaron Dalbec has a home and he’s going to have a family, he’s going to have a part time band called Only Crime, and he’s able to spend way less time on the road and more time being a dad.
I think for Bobby it’s going to be a similar story. I don’t know if he’s going to continue to make music. He’s about to close on a home. He’s going to be a homeowner, that’s fucking huge. He’s got two kids. You know, he’s got a real life waiting for him.
Zach, I think will certainly continue to make music, for sure. I think he’s going to continue to tour.
Bones is young, he’s in three bands already. He’s going to be fine. He is going to just continue like nothing ever stopped.
I don’t know what I’m going to do. Bones and I are talking about starting a music project, when this is done. We’ve made a fanzine and we’ve been having a great time doing that. So I think that’ll extend beyond Bane. We’ll continue to do the zine we’ve been doing. I don’t know, I might DJ more Drum&Bass, I might take that a little more seriously. Certainly I’ll spend more time playing poker, might do some traveling… I don’t know.I hope we can close with a positive outlook: Is there anything you look forward to, once Bane is not an active touring band anymore?
Yeah. I’m looking forward to seeing what’s next. I’m looking forward to having this very demanding chapter shut and then having real freedom, where I’m not attached to anything, have no responsibilities to anyone else.
You know, I have been in a very real way giving myself to this band, because it always comes first. Every relationship I have attempted has failed famously, because of how much I have chosen this. It will be exciting to have that lifted and really be able to just fucking go wherever I want and not have to worry about disappointing anyone and not have to worry about holding the train, you know?! Noone is going to be worrying about where I’m at or how long I’m there for.
I’m really looking forward to that. I really am…

Autor Tobias Luger
Wohnort Hamburg
Beruf ja
Dabei seit 2010
Deine Aufgabe bei Stageload Fotos, auch mal Interviews oder Reviews
Top-Alben Shai Hulud - alles rauf und runter, Poison The Well - The Opposite Of December, Bane - Don't Wait Up
Die besten Konzerterlebnisse Hellfest 2003 - Syracuse, NY; Have Heart, Edge Day 2009 - Boston, MA

Hinterlasse einen Kommentar