Chris Cornell – Verstorben

Der Audioslave– und Soundgarden-Sänger Chris Cornell hat sich in einem Hotelzimmer in Detroit das Leben genommen, So die Nachrichtenagentur Accosiated Press (AP). Cornell hatte in seinem Leben mit Depressionen und Drogenproblemen zu kämpfen, galt allerdings als clean.

Seine 1984 gegründete Band Soundgarden gilt als eine der bedeutendsten Bands im Grunge – vor allem durch Cornells vier Oktaven umfassenden Ausnahmestimme – und auch seine Crossover-/Hardrock-Band Audioslave konnte weltweit Erfolge feiern. Des Weiteren hat der Musiker seit 1999 vier Solo-Alben veröffentlicht und sich mit ihnen neben dem Grunge auch im Alternative-Rock, Pop und R’n’B ausprobiert.

Chris Cornell wurde 52 Jahre alt. Er war zweimal verheiratet und hinterlässt drei Kinder.

Foto: picture alliance / NurFoto/GGiuseppe Maffia

Autor Leonie Wiethaup
Wohnort Nähe Münster
Beruf PR-Assistenz
Dabei seit Februar 2015
Deine Aufgabe bei Stageload Reviews, Interviews, News, Gewinnspiele
Top-Alben Apologies, I Have None - London; The Wonder Years - No Closer To Heaven; Cold Reading - Sojourner; Shoreline - You Used To Be A Safe Place; Twoonacouch - And I Left
Die besten Konzerterlebnisse Jimmy Eat World @ Skaters Palace, Münster, Frank Carter & The Rattlesnakes @ Dour Festival, The M-Pire Strikes Back-Festival 2016

Hinterlasse einen Kommentar