Movements – Shitstorm gegen Sänger Patrick Miranda

Seit der Veröffentlichung ihres Albums „Feel Something“ im Herbst 2017 sind Movements aus Kalifornien in aller Munde. Nun gab es auf Twitter einen Shitstorm gegen Sänger Patrick Miranda. Dieser fragte seine Follower vor einigen Monaten nach „bands who have female members“, weil Movements eine große Tour für den Frühling planen würden und Supportbands suchen. Dieser Post hatte über 900 Kommentare mit diversen Vorschlägen.
Gestern nun kündigten Movements eben jene Tour an: Als Support mit dabei sind Boston Manor, Trash Boat und Drug Church – keine einzige Band mit weiblicher Besetzung also. Daraufhin gab es diverse Postings – vor allem von Frauen* – die Movements als lächerlich und sexistisch darstellten. Als Konsequenz wird sich Patrick Miranda bis zur Tour im April aus den Sozialen Medien zurückziehen, da er seine seelische Gesundheit durch die Angriffe gefährdet sieht.

Hinterlasse einen Kommentar