Joyce Manor - Cody

Joyce Manor sind so etwas wie der weirde Cousin in der großen Indie-Emo-Pop-Punk Familie. Immer aufgedreht, Alben unter 20 Minuten, schräg, geradeaus – aber eben doch irgendwie alles mit dem Gefühl: Der hat sein Leben ... Weiterlesen

Every Time I Die - Low Teens

„Though it may hunt us, and break our hearts – death cannot tear us apart.“ Eine einsame, trockene Abfolge von dissonanten Noten und dazu diese Kampfansage: Keith Buckley blickt dem Tod ins Gesicht und entgegnet ein Verspr... Weiterlesen

Touché Amoré - Stage Four

Keiner will „The Wave“ sagen, so ganz ohne geht es aber nicht: Die Entwicklung der Szene-Buddies und Vorzeige Post-Hardcoresternchen um La Dispute, Pianos Become The Teeth und Touché Amoré war über die Jahre b... Weiterlesen

Saosin - Along The Shadow

Anthony Green ist mittlerweile Mitte dreißig, die MySpace-Zeiten sind längst vorbei. Damals, als Saosin ganz oben angekommen waren, es wirkt wie aus einer anderen Zeit. Schwimmend auf der Welle des „Emo“-Hypes der 200... Weiterlesen

Letlive. – If I'm The Devil...

Letlive.-Frontmann Jason Aalon Alexander Butler weiß, wovon er spricht, wenn er von Alltagsrassismus, Polizeigewalt gegen Afroamerikaner oder der krassen Vermögensungleichheit in den USA erzählt. Und weil solche Themen viel ... Weiterlesen