Angel Du$t – Rock The Fuck On Forever

Band Angel Du$t
Musikrichtung Hardcore, Punk
Redaktion
Lesermeinung
7

Ein angenehm warmer Sommertag. Es nieselt etwas. Man selbst ist erst kurz vor zwölf aufgewacht und jetzt leicht hektisch auf dem Weg zur Uni. Auch die Tatsache ohne Frühstück aus dem Haus zu sein, kann die Stimmung nur geringfügig trüben. Schließlich ist irgendwie alles ganz gut. Nur der grinsende kleine Kobold Namens „Tragik des Lebens“ hat es sich schon wieder etwas auf der eigenen Schulter bequem gemacht.
So oder so ähnlich klingt „Rock The Fuck On Forever“.

Mit eben dieser Platte haben Angel Du$t ein fluffig-energisches Album geschaffen, dass einen auf subtile Art durch bereits geschilderte Tage treibt. Subtil deshalb, weil hier niemand mit dem Holzhammer auf einen einschlägt und brüllt: „Heute ist ein schöner Tag!“ Vielmehr überträgt sich die freudige Energie des lockeren Hardcorepunks ganz automatisch auf den Hörer. So kann es schon mal vorkommen, dass man sich wie ein Epilepitker bewegend zehn Minuten früher in der Uni ankommt.

Hinzu kommt, dass bei aller Ausgelassenheit, jener Kobold auf der Schulter nicht vergessen wird. Immer wieder sorgen Gesang oder Gitarre für einen angenehmen melancholisch sehnsüchtigen Beigeschmack. Und was dort gesungen wird, ist letztlich eigentlich auch eher Nebensache. Der teils poppig anmutende Gesang passt meist einfach perfekt zu der Musik und zwingt einen bei Refrains wie „Toxic Boombox“ einfach zum Mitgröllen. Auch wenn die Texte eher Nebensache sind, Zeilen wie: „Take me everywhere you wanna go/ I can be your suitecase, nobody has to know“ sorgen aber schlichtweg für ein schmunzelndes Lächeln.

Geheimzutat und somit Herzstück dieser Energiebombe bleibt letztlich die Musik an sich. Die beiden Gitarren nehmen den ganzen akustischen Raum für sich ein, ohne ihn jedoch zu überladen. Sie sind prägnant und bleiben im Ohr, stehlen dem Gesang dabei jedoch nicht die Show. Mal sind sie roh, mal eher klassisch rockig und dann wieder rotzig punkig. Und hinter all dem thront das scheppernde Schlagzeug, die Gitarren perfekt unterstützend und den Hörer nach vorne scheuchend. Kurz gesagt: Angel Du$t schaffen mit einfachen Mitteln eine tiefe musikalische Welt, in der man leicht versinkt.

Egal ob auf dem Weg zur Uni oder Arbeit. Oder gar nicht auf dem Weg, sondern einfach Zuhause. Jeder der zum jetzigen Wetter passende Musik sucht und sich auf oldscholligeren Hardcorepunk einlassen kann, sollte unbedingt mal reinhören. Für Fans von Turnstile ist diese Platte eh ein Pflichtkauf! Allen anderen bleibt nichts Anderes übrig, als sich über die Menschen zu wundern, welche lächelnd und sich komisch bewegend durch die Straßen ziehen.

Autor Aaron-Corin Hane
Wohnort Lüneburg/ Wolfenbüttel
Beruf Student
Dabei seit März 2015
Deine Aufgabe bei Stageload Interviews, Reviews
Top-Alben Stick To Your Guns - die letzten 3 Alben, Black Sabbath - Paranoid, Wolf Down - Stray From The Path, Dream Theater - Train Of Thought, The Beatles - Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band, Parkway Drive - Atlas
Die besten Konzerterlebnisse Tour Of The Year 2014; Taste Of Anarchy Tour 2015; Summer Breeze 2014; Destruction Derby 2015

Hinterlasse einen Kommentar