Homewrecker – Extinction By Design

Musikrichtung Hardcore, Hardcore, Punk, Metal
Redaktion
Lesermeinung
6

Die Zeiger der metallastigen Hardcorebands schlagen unermüdet weiter. Es wird rauer, fieser und experimenteller, was dem Ganzen einen ganz besonderen Touch und Abwechslung verleiht. Noch besser, wenn Bands aus vielen verschiedenen Genres was ganz eigenes basteln und sich damit identifizieren. Bestes Beispiel hierfür sind Homewrecker, die mit ihrer neuen EP “Extinction By Design“ etwas produziert haben, was man erstmal nachmachen muss.

Homewrecker schaffen es seit Tag 1 Hardcore, Metal, Crust, Powerviolence und Trash so zu vermischen, dass am Ende kein wirres Zeug sondern extrem kraftvolle Songs entstehen. Dazu gehört nicht nur eine menge Mut, sondern auch musikalisches Verständnis. Ihre jüngst erschienene EP “Extinction By Design“ trifft den Nagel mit voller Wucht auf den Kopf und zieht wie ein Flächenbrand übers Land. Dabei verwüsten Homewrecker so ziemlich alles, was ihnen dabei irgendwie in die Quere kommt. Geschmückt mit vier Songs, bietet die EP das totale Chaos, tobenden Wutausbrüchen, Shouts, Growls, Solos, Mosh-Parts und Crust-Beats straight outta hell.
Mal klingt “Extinction By Design“ wie eine wilde Mischung aus Trash Talk und SPAZZ, mal wie Slayer, dann wie Hang The Bastard. Mag im ersten Augenblick wirklich verwirrend klingen, ist jedoch ziemlich durchdacht und straight. Alle vier Songs kommen mit einem so immensen Druck daher, dass sich die Lautsprecher von ganz allein quer durchs Zimmer bewegen. Alles in Allem eine EP, bei der man auch nach mehrfachen hören immer noch neue kleine Details entdeckt die einen “Wow-Effekt“ aufkommen lassen.

Wer also auf Abwechslung und Headbang steht, sollte jetzt sein Moped aus der Garage holen und ordentlich am Gashebel drehen. “Extinction By Desing“ lässt jedes Herz höher schlagen, dass auch nur im entferntesten Sinn mit Hardcore zutun hat, denn hier wird alles abgegrast was das Hardcore/Trash/Metal/Crust-Herz begehrt.

Autor Manuel Lohschmidt
Wohnort Hamburg
Beruf Social Media Manager
Dabei seit August 2013
Deine Aufgabe bei Stageload Reviews, Facebook
Top-Alben Sinking Ships - Meridian, Another Breath - Not Now Not Ever, Have Heart - The Things We Carry, Killing The Dream - In Place, Apart, Go It Alone - Vancouver Gold, The Carrier - One Year Later, Dead Hearts - Bitter Verses, Dirty Money - No Escaping This
Die besten Konzerterlebnisse Have Heart - Hamburg, Have Heart - Bielefeld, Mindset - Mannheim, Turnstile - Groezrock, The Effort - Bremen, Sinking Ships - Bremen, The Carrier - Berlin, Another Breath - Bremen, Carpathian - Münster

Hinterlasse einen Kommentar