Norbert Buchmacher – Habitat Einer Freiheit

Einen interessanten Werdegang haben grundsätzlich recht viele mit der Punkszene assoziierte Menschen aufzuweisen. Stöcke in den Speichen, Steine auf dem Weg. Jeder dürfte schon mal mit erschwerten Bedingungen zu tun gehabt haben. Bei Norbert Buchmacher ist dieser kurvenreiche Weg auch recht interessant: So verdingte sich der Sänger lange Zeit als Roadie und Mercher – quasi als Mädchen für Alles – auf Punk- und Hardcore-Shows. Er gründete die Band One On One, die sich aber recht flott wieder auflöste und ihn zurück zum Roadie katapultierte.

Aber Buchmacher blieb dadurch der Musik verbunden und schrieb weiter Songs – nun halt solo. Als er dann Alan Kassab (The Heartbreak Motel) kennen gelernt hatte und Jahre später Kontakt zu genau diesem aufnahm, entwickelte sich eine Freundschaft. Buchmacher ist Schreiber und Sänger. Das ist seine Berufung. Alan Kassab, seines Zeichens Multiinstrumentalist, findet absoluten Zugang zu Buchmachers Geschriebenem und so entstand das Projekt, welches sich hinter Buchmachers Namen verbirgt und dessen Resultat man nun bewundern kann: Popmusik mit einer rauen Kratzstimme.

„Habitat Einer Freiheit“ beginnt mit einem einleitenden Pianointro, bevor es mit „Müssterium Des Seins“ dann richtig los geht. Sehr gefühlvolle Melodien, Texte und ein allgemein sehr gefühlvolles Gesamtambiente sind die Eckpfeiler dieses Songs und auch des gesamten Albums.

„Laut Geträumt“, „Mein Leben Geht Halt So“ – Titel und Texte verraten sehr viel über die Stimmung, in welche man sich hier begibt. Man muss sich nur darauf einlassen und die Tastentöne und Gitarren tun ihr Übriges: Mein Leben geht halt so, ich hab mich anders entschieden. Richtig gibt´s nicht aber glücklich ist ja eh das schönere Ziel.

„Man Sagt Nicht Man Sagt Nicht“ schlägt auch etwas rockigere Töne an, bei dem die Gitarren leicht verzerrt auftreten. „Die Ballade von Willi und Walther“ ist dann allerdings wieder sehr ruhig gehalten, so variiert sich die Band durch das Album. Immer wieder schaudert es einem positiv über den Rücken, wenn die angeschlagen klingende Stimme Buchmachers zu den ausgefeilten Melodien einsetzt.

„Wunderkind Und Empathie“ beschließt „Habitat Einer Freiheit“ und vor allem ein Satz bleibt hängen: Du Bist mein „alles fällt ab“.

Norbert Buchmacher hat Texte geschrieben, die unter die Haut gehen. Verziert mit poppig-rockigem Sound in bester Singer/Songwriter–Manier und einem wunderschönen Coverartwork. Perfekter Sound rundet dieses berührende Werk ab und lässt einem keine Wünsche offen. Ohne übertreiben zu wollen, „Habitat Einer Freiheit“ sollte als Anschauungsmaterial an Musikschulen verwendet werden. So schreibt man Lieder. So geht Musik nahe. Lob und Anerkennung.

Autor Tobi van de Wildmannen
Wohnort Tacherting
Beruf Monteur (Mobilfunk)
Dabei seit September 2016
Deine Aufgabe bei Stageload Reviews, Interviews, Berichte
Top-Alben Pascow - Diene der Party, H2O - Nothing to prove, Muff Potter - Bordsteinkantengeschichten, NOFX - Punk in drublic, Wizo - Uuaarrgh!
Die besten Konzerterlebnisse PunkRockHoliday, Groezrock, Free & Easy

Hinterlasse einen Kommentar