Remember – Death to all of us

Album Death to all of us
Band Remember
Label unsigned
Musikrichtung Hardcore, Punk
Redaktion
Lesermeinung
0

Die Dortmunder Jungs von Remember sind momentan ziemlich viel unterwegs, sodass man an einer Show von ihnen kaum vorbeikommt. Im Internet ist das anders. Sucht man dort nach „Remember“, findet man unter dem Namen erst einmal eine christliche Popband aus Hannover. Nun, eine Band, die auf ihre erste 7‘‘ ganz nach Hardcoremanier einen Song namens „God Free Youth“ packt, wird mit dieser Beschreibung wohl eher nicht getroffen.

Aber was soll’s irgendwann landet man schon auf der richtigen Myspaceseite, wo man dann auch völlig gratis und legal die neue EP „Death To All Of Us“ herunterladen kann. Sehr löblich – wer auf der Suche nach neuer Musik ist, sollte mal vorbeischauen.
Aber zurück zur Platte an sich. Vorab sollte gesagt werden, dass jemand, der wirklich etwas Neues, Innovatives sucht, mit diesen vier Titeln (+ Intro) nicht fündig wird. Wie es momentan in Mode ist, treffen druckvolle Drums auf schnelle Gitarren und verzweifeltes Geschrei von depressiven Texten. Instrumental ist da nichts auszusetzen, vielleicht sind die Drums am Anfang von „Ballad“ bisschen zu eintönig und das Intro etwas zu langweilig, darüber kann man aber großzügig hinwegsehen. Ebenso ist das Shouten viel überzeugender und nicht mehr so dünn wie noch auf der Demo. Was sich leider nicht verbessert hat, sind die Texte, das große Manko der Band. Dabei geht’s hier gar nicht um die Thematik. Solange eine Band ihre negative Weltanschauung überzeugend herüberbringt, kann man ihr ja nicht ankreiden, dass es schon sehr sehr viele pessimistische Hardcorebands gibt. Leider ist aber genau das das Problem von „Remember“. Das schon oben erwähnte „God Free Youth“ weist zum Beispiel auf 2.37 Minuten nur folgende Lyrics auf: „Speak to me! Where’s your fucking god? Listen well: There’s no loving lord!“ Klar, die Message wird deutlich, aber wirklich schön ist das nicht und so ein plumpes Englisch findet man leider auch in den anderen Songs wieder.
Aus diesem Grund lässt sich Folgendes vermelden: Nette Band, da ist aber besonders textlich noch viel Luft nach oben.

Autor Ines Kirchner
Wohnort Berlin
Beruf Project Manager
Dabei seit Juli 2009
Deine Aufgabe bei Stageload Akkreditierungen, Organisatorisches, Reviews
Top-Alben u.a. Gallows - Grey Britain, Bon Iver - Bon Iver, The National - Trouble Will Find Me, Touché Amoré - Parting the sea...
Die besten Konzerterlebnisse u.a. Have Heart (2009, Köln), Gallows (2010, London), Basement (2012, London), Iron Chic, Ceremony, Trash Talk, Rise & Fall, Touché Amoré (divers)

Kommentare

  21 kommentare

  1. pascal

    bei den reviews hier ist auch noch viel luft noch oben..

  2. Ines Kirchner

    an pascal: man sollte schon wenigstens seine Aussage begründen können.

  3. Mikey

    haha, wollt ihr mit der Review erreichen dass ihr genausoviele besucher bekommt wie allschools.de? da geht es nämlich mächtig ab. review ist langweilig und wie pascal sagt – viel luft nach oben. stageload braucht noch ein jahr um richtig gut zu werden.

  4. Mikey

    haha, löscht ihr hier die kommentare wenn sie euch niht passen??
    ihr seid ja witzig

  5. Hendrik Myland

    an Mikey: Wir zensieren/löschen hier keine Kommentare. Das machen andere…

  6. Mikey

    wer denn?

  7. Hendrik Myland

    an Mikey: deine lieblingsseite

  8. Mikey

    haha, allschools?
    echt jetzt?

  9. Mikey

    übrigens nicht meine lieblingsseite.
    hatte ledigilch den vergleich gezogen, was ja nicht wertend sein soll

  10. Hendrik Myland

    an Mikey: ich mein schon, aber mir solls egal sein. Wollte nur damit sagen, dass wir alle Kommentare zulassen, die nur einmal durch den check gehn, ob da nicht irgendwas beleidigens etc drinnen ist…deswegen dauerts immer nen bisschen bis die kommentare angezeigt werden.

  11. Mikey

    ach du weißt es nichtmal? das ist bissl uncool.

  12. Mikey

    sind die ganzen fanzines untereinander eigentlich befreundet bzw. in kontakt oder herrscht da beef wen ihr euch auf shows seht etc. ?

  13. Hendrik Myland

    an Mikey: ich kenn die leute da nicht, aber es ist komisch das kommentare da sind dann wieder verschwinden..oder man eins schreibt und es niemals angezeigt wird. und da ich nicht direkt alle leute verurteilen will…..

  14. gore

    ziemlich krass was der hendrik hier schreibt. gegen eins der besten zines stänkern, welches soweit ich weiß nur sachen löscht, wenn es zu weit geht…

    wie alt bist du bitteschön?

  15. Hendrik Myland

    an gore: ich stänker nicht, ich schreib nur das auf was mir aufgefallen ist.

  16. gore

    naja, ich habe eine vernünftige löschpolitik auf der seite mitbekommen, aber ist mir letztendlich auch egal. spricht jedoch nicht gerade für dich dein verhalten hier. aber egal..

    das review ist übrigens echt nicht der knaller. die band ist ok, hab sie letztens mal liver erlebt.

  17. Vollhorst

    und das review ist auch mal übel von allschools geklaut…

  18. Paul

    andere probleme gibts in eurem leben nicht, oder? Szenebeschränktheit lässt grüßen

  19. an Hendrik Myland: Du musst schon eden code unter der Box eingeben. Dann klappt das auch mit den Kommentaren. Versuchs mal und gib dir doch mal ein bisschen Mühe, bevor du unwissend Gerüchte verbreitest.

  20. Toni

    langweiliges review, zudem in großen teilen geklaut.

    ich sage voraus: Stageload ist in einem Jahr offline!

    Zudem lieblose Musikblogs wie dieser hier eh wenig beachtet werden. Und das ist auch gut so. Jedes vernünftige Zine hat eine normale, vorzeigbare Homepage. Keinen drecksblog, den es sich in 5 minuten erstellen lässt.

    Lieben Gruß
    Der Toni

  21. Paul

    an Toni: also im vergleich zu allschools
    sind diese sachen mit luft nach oben
    (allschools zitat: „Vielmehr ein Indiz dafür, dass in der heimischen Szene die Luft nach oben ganz schön dünn wird.“)
    und eine meinung ähnlich
    und wer „klaut“ denn keine ideen man lässt sich doch immer von irgendwas unbewusst beeinflussen aber klau ist für mich das jemand satzgefüge 1:1 übernimmt
    ist das hier der fall?

Hinterlasse einen Kommentar