Snareset – With A Spark

Album With A Spark
Band Snareset
Label Uncle M
Musikrichtung Melodic Punk
Redaktion
Lesermeinung
7

Punkrock mit melodischer Skater-Attitüde und sehr politischer Aussage ist heutzutage aus dem kompletten Genre nicht mehr wegzudenken. In einer schwierigen Zeit ist es ebenso schwer, sich zu enthalten und darauf zu verzichten, den metaphorischen Mittelfinger Richtung Sexist, Rassist und Nationalist zu strecken.

So halten es auch Snareset aus Greven, die seit 2007 im Zeichen des Punkrock als Band aktiv sind und sich selbst sagen, wenn es schon mies läuft, dann kann ich auch mein Maul aufreißen. Und auch auf ihrem neuen Tonträger „With A Spark“ zeigen die vier Jungs, was sie auszeichnet und was sie musikalisch drauf haben.

Alleine schon der Titel des Openers  „Waving Middlefingers“ ist ein unverkennbares Zeichen, dass uns Snareset etwas mitteilen wollen. Punk, Midtempo und viel Melodie – so beginnt „With A Spark“. Sofort beim nächsten Song („No Spark No Fire“) ist dann aber auch das Midtempo schon vergessen und die Herren drücken aufs Gas. Immer wieder wird auf dem kompletten Longplayer das Tempo variiert, was das Gesamtwerk sehr kurzweilig macht.

„Without a spark, there can´t be a fire in our hearts, in our minds, to let it all burn.“

Mit “People I Miss” ist Snareset auch ein sehr eingängiger Song gelungen: Schöne Riffs mit Chören und Ohrwurm-Melodie – diese Ode an die Freundschaft ist ein schöner Mittelpunkt des Albums.

Mindestens genau so schön ist auch, wie absolut semiperfekt der Gesang von Christoph Overhoff klingt. Denn durch seine Rauheit versprüht er ungemein viel Charme. Überhaupt ist alles, was Christoph und Felix Overhoff mit Michael Ries und Florian Tertling hier gezaubert haben, sehr gelungen.

Die Produktion ist nämlich einer Punkrock-Platte würdig. Sie ist nicht basslastig überproduziert oder glatt, sondern hat ihren punkigen Unterton behalten. Am Songwriting gibt es wenig bis nichts auszusetzen, auch wenn man auf großartige Ausrufezeichen vergeblich wartet. Jeder Ton sitzt, und wenn man sich „With A Spark“  aufmerksam anhört, dann springt der Funke sofort über und entzündet sich spätestens beim dritten Durchlauf zu einer Stichflamme.

Autor Tobi van de Wildmannen
Wohnort Tacherting
Beruf Monteur (Mobilfunk)
Dabei seit September 2016
Deine Aufgabe bei Stageload Reviews, Interviews, Berichte
Top-Alben Pascow - Diene der Party, H2O - Nothing to prove, Muff Potter - Bordsteinkantengeschichten, NOFX - Punk in drublic, Wizo - Uuaarrgh!
Die besten Konzerterlebnisse PunkRockHoliday, Groezrock, Free & Easy

Hinterlasse einen Kommentar