Tackleberry – Reinventing Appetite For Destruction

Tackleberry - Reinventing Appetite For Destruction

Tackleberry – Reinventing Appetite For Destruction

8 Songs in 14 Minuten. Spricht für eine EP, die gerade aufhört, nachdem man sie lieb gewonnen hat. Bei „Reinventing appetite for destruction“ spricht das nicht nur dafür, sondern ist auch so. Die jungen Tackleberry aus Kiel haben nur ein Jahr nach ihrem Debüt „Call me greene“ schon die nächste Punk/Hardcore Sause herausgebracht und sind keineswegs müde geworden.Sänger Hammer brüllt einem -ganz in Hardcore Manier- alle Lyrics entgegen und trotzdem bleibt die Eingängigkeit der Tracks nicht auf der Strecke. Schnell, aggressiv und melodiös kommt jeder Titel daher, natürlich immer mit einem Schuss Punkattitüde versetzt. Keine einzige Sekunde der EP wird mit Platzhaltern verschwendet – das wäre in der Kürze der CD allerdings sowieso ein bisschen schwierig.
Dass die Band auch selbst Spaß an ihrer Musik hat, wird durch viele Anspielungen verdeutlicht. So ist der Albumtitel angeblich eine Hommage an Guns ´n´Roses und Against Me! und der Titel „Modern wife is law“ erinnert verdächtig an die HC Legenden Modern Life Is War. Dieser Song ist wohl auch mit das beste Lied auf RAFD, dumm nur, dass der Zauber schon nach 1.24 Minuten vorbei ist.
Leicht verstörend ist dagegen das Ende von „You simply can’t rely on hearts“. Eine komisch klingende Stimme kündigt an, ein Loch ins Raumschiff zu bohren und wünscht dann einen guten Flug. Merkwürdig, aber durchaus hörenswert.
Schön, dass eine Band trotz der Schnelle ihrer Veröffentlichungen noch freudig musizieren kann. Die werden bestimmt mal ganz groß!

Autor Ines Kirchner
Wohnort Berlin
Beruf Project Manager
Dabei seit Juli 2009
Deine Aufgabe bei Stageload Akkreditierungen, Organisatorisches, Reviews
Top-Alben u.a. Gallows - Grey Britain, Bon Iver - Bon Iver, The National - Trouble Will Find Me, Touché Amoré - Parting the sea...
Die besten Konzerterlebnisse u.a. Have Heart (2009, Köln), Gallows (2010, London), Basement (2012, London), Iron Chic, Ceremony, Trash Talk, Rise & Fall, Touché Amoré (divers)

Hinterlasse einen Kommentar