The Black Keys – Let’s Rock

Album Let's Rock
Label Warner Music
Musikrichtung Rock, Blues
Redaktion
Lesermeinung
0

So mancher Fan mag nicht mehr daran geglaubt haben, dass The Black Keys jemals wieder ein neues Album herausbringen. Und dann mit diesem auch noch an die Erfolge von „Brothers“ und dem sehr starken „El Camino“ anknüpfen können. Doch das Duo aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Ohio belehrt das Publikum eines Besseren und haut jetzt, fünf Jahre nach der letzten Platte, sein neues Album „Let’s Rock“ heraus.

Es soll eine Hommage an die E-Gitarre sein, an die frühen Einflüsse des Garage- und Bluesrocks. Zwölfmal holen Dan Auerbach und Patrick Carney alles aus dem Instrument heraus: die leisen Töne, bluesige Sounds und sogar mal einen Hauch von Country. Es scheint fast, als wolle das Duo zeigen, wie wandlungsfähig die Gitarre sein kann.

Und genau das gelingt ihnen mit diesen sehr abwechslungsreichen Tracks außerordentlich gut. Highlights sind „Fire Walk with me“, „Eagle Birds“ und das temporeiche „Go“, das einfach gute Laune macht. Zu letzterem haben die Black Keys auch ein sehr sehenswertes und vor allem selbstironisches Video produziert:

Emotional wird es bei der Ballade „Sit around and miss you“, während das kraftvolle „Shine a little Light“ vor allem mit dem ausgefeilten Gitarrenriff begeistert. Und genauso wie die Gitarre das Publikum elektrisiert, soll es übrigens auch das Cover tun. Als Symbol dafür haben sich The Black Keys den elektrischen Stuhl ausgesucht, nicht unbedingt ein Bild, das man oft auf Albencovern findet. Die Aufmerksamkeit ist ihnen alleine damit schon sicher.

„Let’s Rock“ ist sicher nicht das beste Black-Keys-Album, aber unter den Top 3. Ein wenig fühlt sich der Hörer an die frühen Werke der Band („Rubber Factory“, „Magic Potion“) erinnert und doch schafft das Duo einen ganz neuen Sound. Sehr gelungen!

Autor Denise Frommeyer
Wohnort Mainz
Beruf Online-Redakteurin
Dabei seit November 2014
Deine Aufgabe bei Stageload Reviews
Top-Alben Kraftklub - Mit K, James Blake - s/t, Bloc Party - Silent Alarm,Wanda - Niente, Tomte - Buchstaben über der Stadt, Arctic Monkeys - Favourite Worst Nightmare, Kendrick Lamar - Good Kid, M.A.A.D City
Die besten Konzerterlebnisse Kraftklub, Casper, The Streets, Wanda, Deichkind, Royal Blood

Hinterlasse einen Kommentar