Die besten Musikvideos im März & April

Die besten Musikvideos im März & April

Im März und April wurde uns für die Augen und Ohren wieder einiges angeboten. Bei unseren Highlights findet sich übrigens auch das bisher interaktivste Musikvideo des Jahres.

PUP – Free at Last
Für „Free at Last“ hatte PUP dazu aufgerufen, Covervideos einzusenden. Der Clou dabei: Der Song war noch nicht veröffentlicht. Alles, was den Fans zur Verfügung stand, war der Songtext und die Akkordfolge. So entstanden insgesamt über 250 Coverversionen, von denen einige im Vorspann des Clips kurz angeteasert werden. Im Musikvideo sind die Einreichungen dann so geschickt eingefügt, dass die Fans den Song von PUP lipsyncen und performen. Auch die Band selbst ist im Tutorial-Stil zu sehen. Ein faszinierendes, interaktives Video!

Petrol Girls – Big Mouth
Petrol Girls sind für ihre große Klappe bekannt. Gut so! In ihrem aktuellen Musikvideo greifen sie die Kampagne „SOLIDARITY NOT SILENCE“ auf, in der Prozesskosten für mehrere Frauen gesammelt werden. Die Musikerinnen hatten einem „bekannten Musiker“, der nur „A“ genannt wird, sexuellen Missbrauch vorgeworfen und haben nun eine Diffamierungsklage am Hals (hier geht’s zur Crowdfunding-Kampagne). Auch hier wird es interkativ: In dem eindrucksvollen, atmosphärischen Performance-Video reicht die Band das Mikro an andere Frauen weiter und ermutigt Opfer von sexueller Gewalt, ihre Stimme zu erheben.

Pabst – Shits
Performt wird auch fleißig im aktuellen Video von Pabst zu „Shits“ – allerdings mit Luft-Instrumenten. Die simple Idee wird konsequent bis zum Ende durchgezogen und endet der obligatorischen Zerstörung der Geräte. Das Highlight: Kurze Stimm-Unterbrechung bei 2:45! Einfach und sehenswert.

Autor Lennart Sörnsen
Wohnort Hannover
Beruf Referent Jugendschutz
Dabei seit Juli 2016
Deine Aufgabe bei Stageload Reviews, Berichte
Top-Alben The Hirsch Effekt - Holon Anamnesis, We Were Promised Jetpacks - These Four Walls, Apologies I Have None - London, The Offspring - Smash, Herrenmagazin - Das Wird Alles Einmal Dir Gehören
Die besten Konzerterlebnisse Zinnschauer (Hildesheim 2013), We Were Promised Jetpacks (Hamburg 2014), The Xcerts (London 2012, Supprt: Yearbook)

Hinterlasse einen Kommentar