Exklusive Albumpremiere: Brutality Will Prevail – In Dark Places

Exklusive Albumpremiere: Brutality Will Prevail – In Dark Places

Seit Jahren zählen Brutality Will Previal zu den Schwergewichten im europäischen Hardcore. Ob Touren mit Terror oder Harm’s Way und Auftritte auf zahlreichen Festivals – jahrelang standen Brutality Will Prevail mit ihrem düsteren Mix aus Hardcore und Sludge-Metal ganz oben auf allen Line-Ups und Festival-Bills. Doch sah es es nicht immer gut aus um die Band aus Wales: Nach dem plötzlichen Weggang von Sänger Ajay Jones im Dezember 2012 und dem nur mäßigem Erfolg des ersten Albums mit dem neuen Sänger Louis Gauthier („Suspension Of Consciousness“, 2014) wurde es zunehmend ruhiger um Brutality Will Prevail.

Nun meldet sich die Band mit ihrem vierten Album „In Dark Places“ zurück, mit welchem die Waliser auf ihr altes Label Holy Roar Records (More Than Life, Employed To Serve) zurückgekehrt sind.
Bei uns könnt ihr das Werk nun exklusiv steamen!

Aus unserem Review:

„Die fünf Waliser sind Getriebene. Vor allem der Tod scheint sie zu verfolgen. Das hört man auf “In Dark Places” mehr als deutlich heraus. […] Gerade die sehr groovigen Hardcore-Parts bringen das Gefühl des Getrieben sehr gut rüber. Meist entladen diese sich in langsam eingeleiteten Moshparts, bei denen wirklich niemand stillhalten kann. Denn irgendwo muss der Zorn über Ratlosigkeit hin, wenn man denn Sinn des Lebens nicht finden kann und der Tod auf einen wartet.“

Unser gesamtes Review zu „In Dark Places“ findet ihr hier: http://www.stageload.org/reviews/brutality-will-previal-in-dark-places

Die Tracklist:
01. Serpent
02. Perpetual Lows
03. Heretic
04. Penitence
05. Nybbas
06. Forever Restless
07. Death Sings Me To Sleep
08. Into The Gloom
09. Elegy

„In Dark Places“ kann hier vorbestellt werden.

Facebook: https://www.facebook.com/brutalitywillprevail

Autor Leonie Wiethaup
Wohnort Nähe Münster
Beruf PR-Assistenz
Dabei seit Februar 2015
Deine Aufgabe bei Stageload Reviews, Interviews, News, Gewinnspiele
Top-Alben Apologies, I Have None - London; The Wonder Years - No Closer To Heaven; Cold Reading - Sojourner; Shoreline - You Used To Be A Safe Place; Twoonacouch - And I Left
Die besten Konzerterlebnisse Jimmy Eat World @ Skaters Palace, Münster, Frank Carter & The Rattlesnakes @ Dour Festival, The M-Pire Strikes Back-Festival 2016

Hinterlasse einen Kommentar