Turbostaat (15.02.2020)

Turbostaat (15.02.2020)

Punk bis der Schweiß von der Decke tropft – oder der Whiskey ins Auge geht: Turbostaat-Sänger Jan Windmeier hatte sich den Abschluss des Konzertabends sicherlich anders vorgestellt. In sein ohnehin schon lädiertes Auge spritzte ihm Bassist Tobert Knopp auch noch Whiskey – eine schmerzhafte Erfahrung. Doch davon und von der Sauna-Atmosphäre im Kulturzentrum KUZ in Mainz ließ sich Windmeier nicht unterkriegen. Im Gegenteil: Bis zum Schluss gaben er und seine vier Bandkollegen alles. Und ihre Fans feierten sie frenetisch dafür.

Doch von vorn: Turbostaat machten auf ihrer Tour zum neuen Album „Uthlande“ auch Halt in Rheinland-Pfalz. Vor rund 1000 Zuschauern im Mainzer KUZ gab es nicht nur die neuen Songs auf die Ohren, sondern auch Altbekanntes und Altbewährtes. Tracks wie „Insel“ oder „Vormann Leiss“ durften genauso wenig fehlen wie „Rattenlinie Nord“ und die neue Single „Brockengeist“. Schnell und sehr intensiv – so könnte man den Sound wohl am besten beschreiben. Und genauso erlebte der Zuschauer auch das Konzert. Ein schneller Ritt durch die Schaffensgeschichte der Husumer Punk-Band, die seit rund 20 Jahren auf der Bühne steht.

Turbostaat, KUZ Mainz, 15.02.2020

 

Wahrlich beeindruckt zeigten sich die fünf Norddeutschen von der Textsicherheit ihrer Fans, vor allem bei den neuen Songs. Gerade mal knapp einen Monat ist „Uthlande“ raus, doch die Turbostaat-Anhänger sangen die Lieder, als wären sie schon seit Jahren auf der Setlist. „Ihr bildet doch heimlich Textlernkreise vorab, das gibt es doch gar nicht“, rief Windmeier, lächelte stolz und zeigte anerkennend einen Daumen nach oben.

Eineinhalb Stunden Vollgas forderten dann aber auch ihren Tribut – nicht nur das Publikum war nach Pogen und Crowdsurfing schweißgebadet und außer Atem, auch Turbostaat war sichtlich gezeichnet von dem Abend. Nach zwei Zugaben machten sich Windmeier und seine Jungs geschafft von der Bühne – die Freude über den sehr gelungenen Auftritt war ihnen dennoch anzusehen. Zu Recht.

Turbostaat, KUZ Mainz, 15.02.2020

Turbostaat, KUZ Mainz, 15.02.2020