Mikroboy – Eine Frage der Zeit

Band Mikroboy
Musikrichtung Indie, Indietronic
Redaktion
Lesermeinung
5

Zwei Jahre nach ihrem Debütalbum Nennt es, wie ihr wollt. veröffentlichen Mikroboy nun ihr zweites Werk, welches den Titel Eine Frage der Zeit trägt. Darauf zu hören sind zwölf Indie-Elektro-Pop Songs, die sehr zum Nachdenken anregen.

Es gab immer mal wieder personelle Änderungen in der Band. Zuletzt sind Anneli Bentler (Synthesizer) und Dominik Müller (Schlagzeug) ausgestiegen. Tobias Noormann kam als Schlagzeuger neu in die Band und das neue Album wurde zu dritt aufgenommen.

Es beginnt mit leisen Synthesizer Klängen, wie man es von Mikroboy gewohnt ist. Immer auf der Suche heißt der erste Song. Es geht darin um Grenzen, die überschritten wurden und die Suche nach dem Sinn. Das zweite Lied, Herzen aus Holz, gehört zu den Highlights dieser Platte. „Alles Gute bringt der Zufall und alles schlechte bringst du selbst“ heißt es darin. Der vierte Song des Albums, Irgendwie Unangenehm, erinnert stark an ClickClickDecker. Sowohl die Synthie-Beats als auch textlich.

Ein weiteres Highlight ist auf jeden Fall noch Es hat sich einiges getan. Man kann den Titel sehr gut auf die Band beziehen aber auch auf sich selber. In dem Song Solang der Mut Den Zweifel Schlägt geht es um Risikobereitschaft. In Angekommen um das verlieren und finden von Menschen und wo man Zuhause ist.

Mit Eine Frage der Zeit knüpfen Mikroboy an ihr Debüt an und reihen sich zu Bands wie ClickClickDecker, Herrenmagazin oder Virginia Jetzt! Textlich ist es sehr stark und beim hören findet man sich garantiert in einigen Zeilen wieder.

„Und an regnerischen Tagen stellst du fest, dass du niemanden kennst und schon gar nicht dich selbst.“Du oder ich (oder wir alle)

Hinterlasse einen Kommentar