Pianos Become The Teeth – Old Pride

Album Old Pride
Musikrichtung Screamo, Hardcore, Post-Hardcore
Redaktion
Lesermeinung
3

Was für eine geballte Soundwelle einem hier auf „Old Pride“, dem ersten Album von Pianos Become The Teeth entgegen kommt ist unglaublich. Ein unfassbar schönes Album das, dort auf Topshelf Records rausgekommen ist. Eine so gut harmonierende Mischung aus Melancholie, Melodie und Drive ergibt eine ganz besondere Stimmung beim Hören dieser Platte. Sowas gab es schon länger nicht mehr, eine Band die alle Elemente so gut zusammenfügt, das am Ende ein Meilenstein entstanden sein könnte. Hier vereint sich Screamo, Hardcore, Posthardcore und bestimmt noch viele weitere Einflüsse zu einem wunderschönem Ganzen. Songs wie „Prev“ lassen einen komplett in der Soundwelle eintauchen und man muss das Album schon bald neustarten, da es viel zu schnell durch ist…Das Outro „Young Fire“ geht gefühlte 30 Minuten, aber nicht weil es langweilig ist oder öde! Ganz im Gegenteil… Man fühlt sich so in die Songs ein und das Outro gibt dem ganzen einen krönenden Abschluß. 8 Songs, die dein Herz höher schlagen lassen und so viel Energie freisetzten, dass man sofort losrennen möchte um sich einfach frei zu bewegen. Und genau so geht es auf den shows des Quintetts ab, man kann die Energie spüren und der Raum wird durch die Klänge und die aufbauenden Riffs zum Kessel. Viel Emotionen und Bewegung bei Band und Publikum kann man nun auch auf der aktuellen Tour durch Europa selbst erleben.
Diese geht noch bis zum 24.04. und führt durch Deutschland, England, Frankreich, Belgien, Österreich und die Schweiz….

Old Pride!

Hinterlasse einen Kommentar