The Menzingers – On The Impossible Past

Label Epitaph
Musikrichtung Punk
Redaktion
Lesermeinung
7

Nach zwei hervorragenden Alben ist man inzwischen beim Label Epitaph untergekommen. Und damit schon irgendwie in die Königsklasse im Punkrock aufgestiegen. Nun folgt das dritte Album und das ist schon eine mittlere Überraschung. 

Weg vom sehr energischen, schweisstreibenden schnellen Punkrock. Hin zu hymnischen Songs mit einer Menge Verzweiflung und Melancholie hinterlegt. „On The Impossible Past“ beginnt stark. „Good Things“, ein klasse Opener. Gefolgt vom pop-punkigen „Burn After Writing“ das für mich eines der Highlights der Platte darstellt. Der absolute Überhit des Albums ist aber definitiv „The Obituaries“, das mit verdammt eingängigen Gitarren- und Gesangsmelodien punkten kann. Was auffällt: Die Songs klingen etwas glatter, poppiger und weniger rau, als man es von den Menzingers bisher gewohnt war. Dafür wirken die Tracks ausgereifter, vor allem was die unterschiedlichen Übergänge und Parts innerhalb der Songs angeht. Auch der Gesang hat sich verändert. Doch ab und an setzt Tom May dann mal mit kurzen Schrei-Einlagen Akzente. Insgesamt ist das Album sehr angenehm zu hören. Die etwas ruhigere Grundstimmung passt wunderbar zu den Songs. Leider lässt die Hitdichte ab der Hälfte der Platte stark nach.

„On The Impossible Past“ ist weniger Faust hoch, weniger mitgröhlen und weniger zum feiern. Doch wenn Verzweiflung und Melancholie immer so schön klingen und in solche Hymnen wie „Gates“ verwandelt werden, da verzeihe ich persönlich dieser Band alles. Doch nicht jeder wird diese etwas experimentelleren Songs gutheißen. Manch eine hätte sich sicherlich gerne ein zweites „Chamberlain Waits“ gewünscht. Aber man kann es nie allen recht machen.

Autor Jannik Holdt
Wohnort Mönchengladbach
Beruf Student
Dabei seit 2008
Deine Aufgabe bei Stageload Fotos, Präsentationen, Gewinnspiele
Top-Alben Have Heart - The Things We Carry / The Chariot - Long Live / Rise Against - Siren Song Of The Counter Culture / Another Breath - Mill City
Die besten Konzerterlebnisse "Ten It Around"-Tour von Comeback Kid in Köln

Hinterlasse einen Kommentar