Exklusiver Stream: Twin Red – Please Interrupt

Exklusiver Stream: Twin Red – Please Interrupt

Am 27. Mai werden Twin Red mit „Please Interrupt“ ihr neues Album über Evil Greed veröffentlichen. „Please Interrupt“ ist der zweite Longplayer der Hannoveraner und steht ganz in der Tradition der großartigen 90er: Einflüsse von Dinosaur Jr. und Superchunk sind genau so unüberhorbar wie die von aktuelleren Bands wie Basement oder Turnover. Kein Wunder, standen Twin Red, die bis vor gut einem halben Jahr noch Client. hießen, bereits mit Foxing oder Defeater auf der Bühne.
Wer sich aber selber vom Sound der Band überzeugen möchte, kann das ab heute tun: Wir haben „Please Interrupt“ exklusiv für euch vorab im Stream via Youtube.

https://youtube.com/watch?v=0u3qqGi2SLA%3Flist%3DPLJtv4ItHPnRED9yG8KJu46I3XOJgqQ79V

Analog zu eben erwähnten Bands wie Basement, Turnover oder auch Citizen haben Twin Red mit ihrem neuesten Output eine ebenso hörbare Entwicklung durchgemacht: weg vom hardcore-infizierten (Pop-)Punk ihres Debüts „Joy Is The Only Treat“, hin zu einem indielastigen, durchweg verträumten Gesamtbild, das schlichtweg überzeugt. Twin Red sind musikalisch gewachsen und gereift, haben den vielzitierten eigenen Sound gefunden und machen es sich hierzulande absolut gemütlich in ihrer Vormachtstellung. Man könnte Twin Red so gut und gerne als Band der Stunde bezeichnen. Und das mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 24 Jahren. Chapeau!

Wer Twin Red live erleben möchte, kann das im Juni bei drei Release-Shows zusammen mit den österreichischen Indie-Durchstartern von New Native tun:

10.6. Lux, Hannover
11.6. Kreativfabrik, Wiesbaden
12.6. Kulturcafe Manfred, Leipzig

Tracklist:
01. Replace My Head
02. All Over
03. Distance
04. Burned By The Sun
05. Walls
06. Waking Up Tomorrow
07. Pick Me Up
08. Let Me Feel Your Love
09. Won’t Get Around
10. Way Out

Facebook: www.facebook.com/twinredbandPre-Order: evilgreed.net/en/pre-order/803/twin-red-please-interrupt-lp

Unser Review zu „Please Interrupt“: www.stageload.org/reviews/twin-red-please-interrupt

Autor Patrick Siegmann
Wohnort Göttingen
Beruf Doktorand
Dabei seit September 2009
Deine Aufgabe bei Stageload Koordination Reviews, News, Facebook
Top-Alben Viel zu viele. "Songs To Scream At The Sun" von Have Heart ist aber definitiv eines von den Alben, die mich am meisten geprägt haben.
Die besten Konzerterlebnisse Auf jeden Fall vorne mit dabei: Have Heart, Shipwreck AD, Rise And Fall und AYS in der Roten Flora in Hamburg, Juli 2009

Hinterlasse einen Kommentar